Viele europäische Top-Klubs jagten den bulligen Stürmer - Bildquelle: Getty ImagesViele europäische Top-Klubs jagten den bulligen Stürmer © Getty Images

München - Wer in der Kreisliga am Seitenrand lauscht, der kennt die Fähigkeiten, die einen kompletten Stürmer ausmachen. Den richtigen Torriecher braucht man, wie Miroslav Klose. Die richtige Schusstechnik und auch mal unerwartet abziehen, wie Gerd Müller damals. Das richtige Stellungsspiel im Strafraum, wie Robert Lewandowski. 

Oder, etwas überspitzt, man braucht einen Dusan Vlahovic. 70 Millionen Euro lässt sich Juventus Turin die Dienste des 22-Jährigen kosten. Der Serbe kommt von Liga-Konkurrent AC Florenz und verstärkt die "alte Dame" umgehend.

Ein Spiel, ein Scorer-Punkt

Denn Vlahovic gehört seit zwei Spielzeiten zu den Senkrechtstartern in der Serie A. 2018 überwies Florenz zwei Millionen Euro an Partizan Belgrad, um den jungen Vlahovic loszueisen. 

In der Saison 2019/20 sicherte sich dieser einen Platz in der Startformation von Florenz, ein Jahr später der Durchbruch. Vergangene Saison schoss er 21 Tore und spielte sich auf das Radar vieler europäischer Top-Klubs. In der aktuellen Saison sammelte er einen Scorer-Punkt pro Spiel. In 21 Partien traf er 17 Mal und legte vier weitere Tore auf. 

Vlahovic: Haaland-Klon? 

Die Physis, mit der Vlahovic spielt, sticht sofort ins Auge. Der 1,90 Meter große Schrank nutzt seinen Körper, um Bälle festzumachen, Gegner abzuschütteln und Kopfballduelle zu gewinnen.

Dabei ist er keinesfalls nur ein Spieler, der über seine Physis ins SPiel findet. Vlahovic lässt regelmäßig mit Tempo-Dribblings und Finten Gegenspieler im Regen stehen und verfügt über die nötige Technik, um im Spielaufbau zu helfen. 

Zieht er mit links richtig ab, ähnelt das einem Pferde-Tritt. Hinter seinen Schüssen steckt eine Menge Power. Sein Körperbau und seine Kaltschnäuzigkeit riefen schnell Vergleiche zu BVB-Star Erling Haaland hervor. "Wir sind uns schon ziemlich ähnlich, was den Spielstil angeht. Aber er ist schneller", erkannte Vlahovic in einem Interview an. 

Strafraumstürmer Vlahovic

Bei Florenz zeichnete Vlahovic eine unnachahmliche Abgebrühtheit im Strafraum aus. 41 seiner insgesamt 44 Tore erzielte der in Belgrad geborene Stürmer innerhalb des Sechzehners. Auch als Elfmeterschütze bleibt Vlahovic (meist) eiskalt. 

Bisher verwandelte er in seiner Karriere 17 von 18 Elfmetern. "Er ist ein guter Spieler, das sieht man allein an seinen Toren", lobte sein neuer Trainer Massimiliano Allegri vor einigen Monaten. 

Rolle bei Juventus Turin

Ein guter Spieler, den Juve dringend brauchen kann. Denn das Team steht aktuell auf Platz 5 der Serie A - und damit hinter den Erwartungen. 

Stürmer wie Alvaro Morata oder Moise Kean strahlten bisher noch nicht die gewünschte Torgefahr aus und konnten sich neben Paolo Dybala nicht als klare Starter etablieren. 

"Ich freue mich auf dieses neue Kapitel. Ein besseres Geburtstagsgeschenk hätte es nicht geben können. Ich werde diesem Trikot alle Ehre machen", verkündete Vlahovic auf Instagram. 

Auf dem neuen Trikot schimmert übrigens die Rückennummer 7, die vorher einem gewissen Cristiano Ronaldo gehörte. Auch er bewies oft Torriecher, Schusstechnik und Stellungsspiel. 

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien