Weltmeisterschaft

Drohnen-Spionage? Honduras beschuldigt Australien vor Playoff-Rückspiel

Vor dem entscheidenden Playoff-Rückspiel gegen Australien erhebt der Trainer von Honduras schwere Vorwürfe gegen die Socceroos: Ein Training der Südamerikaner soll mit einer Drohne gefilmt worden sein. 

14.11.2017 11:25 Uhr / SID
Trainer Jorge Luis Pinto wirft Australien Spionage vor
Trainer Jorge Luis Pinto wirft Australien Spionage vor © PIXATHLONPIXATHLONSID

Sydney - Honduras hat vor dem entscheidenden Playoff-Rückspiel am Mittwoch (ab 10.:00 Uhr) gegen Australien Spionage-Vorwürfe gegen die Socceroos erhoben. Angeblich sei ein Training der Südamerikaner mit einer Drohne gefilmt worden, das jedenfalls behauptet Trainer Jorge Luis Pinto. Der Vorfall sei "peinlich" für ein Land wie Australien, sagte der 64-Jährige: "Ich finde es schade."

Zudem forderte Pinto mehr Kontrollen für Fälle dieser Art. "Seien wir nicht naiv. Mit dieser Technologie beginnt Spionage im Fußball", sagte er. In australischen Medienberichten hieß es, Kinder hätten die Drohne gesteuert. Im Hinspiel trennten sich Honduras und Australien torlos.

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

Fußball-Videos

TOP Spiele International

Bundesliga


DFB Pokal 2017 / 2018


Champions League 2017 / 2018


Europa League 2017 / 2018

Fußball-Quiz

SOS-Kinderdorf

Yousport

Facebook

Twitter