Moskau - Das erste Spiel bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland hatte nicht einmal begonnen, da gab es bereits den ersten Eklat - und zwar während der Eröffnungsfeier. Musikalisch begleitet wurde diese von Popstar Robbie Williams, der nicht nur in seiner Heimat England für den Auftritt in Russland heftig kritisiert wurde. 

Vor Millionen TV-Zuschauern zeigte der 43-Jährige bei seinem Auftritt dann plötzlich den Mittelfinger in die Kamera. Den Zuschauern im Luschniki-Stadion in Moskau scheint die Geste nicht groß aufgefallen zu sein, eine öffentliche Erklärung vom Verband, von Williams oder Pfiffe von den Rängen blieben aus. 

Geste an die Kritiker? 

Doch wem galt der Mittelfinger? Der ehemalige Boy-Band-Sänger zeigte den Mittelfinger zur Zeile "I did this for free" ("Ich habe nichts dafür bekommen") in seinem Hit "Rock DJ". Damit änderte der Musiker die Zeile im Vergleich zum Originaltext leicht ab. Von "Pimpin' ain't easy. Most of them fleece me every night" (Original) zu "Pimpin' ain't easy. Most of them fleece me but I'm doing this for free." Möglicherweise, um seinen Landsleuten zu sagen, er habe für den Auftritt kein Geld kassiert. 

Viele Kritiker glaubten, Williams würde nur des Geldes wegen bei der Eröffnungsfeier in Moskau spielen. 

Die Geste könnte jedoch auch an Gastgeber Russland - speziell an Wladimir Putin und seinen Regierungsstil - gerichtet gewesen sein. Bislang äußerte sich der Musiker nicht dazu. 

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein.

Fußball-Bildergalerien

Fußball-Videos

TOP Spiele International

WM 2018

Gruppe A

Gruppe B

  • 25.06.2018
    20:00
    Iran - Portugal 20:00 Uhr Gr.B Saransk - Mordwinien-Arena

Gruppe C

Gruppe D

Gruppe E

Gruppe F

Gruppe G

Gruppe H

WhatsApp