Tobias Reichmann gab sein Comeback im DHB-Dress - Bildquelle: AFPSIDSTRTobias Reichmann gab sein Comeback im DHB-Dress © AFPSIDSTR

Nürnberg (SID) - Deutlicher Erfolg zum Abschluss: Die deutsche Handball-Nationalmannschaft mit Rückkehrer Tobias Reichmann hat ihren überzeugenden Durchmarsch durch die EM-Qualifikation perfekt gemacht. Mit einem ungefährdeten 28:17 (16:5) in Nürnberg gegen den Kosovo schloss das Team von Bundestrainer Christian Prokop auch ohne zahlreiche Stars die Gruppe 1 überlegen mit 12:0 Punkten ab.

Beste Werfer der Auswahl des Deutschen Handball-Bundes (DHB), die sich das Ticket für die EM im kommenden Jahr bereits vorzeitig gesichert hatte, waren vor 7187 Zuschauern Johannes Golla mit sechs sowie Philipp Weber und Marian Michalczik mit je fünf Treffern. Im Mittelpunkt stand aber das Comeback von Reichmann, auf den der Bundestrainer bei der WM überraschend verzichtet hatte. Der Ex-Europameister von der MT Melsungen steuerte drei Treffer bei, vergab aber auch zwei Siebenmeter.

Prokop verzichtete wie beim 40:25 in Israel am Mittwoch auf viele Etablierte um Kapitän Uwe Gensheim und testete erneut den zweiten Anzug - und der saß wie schon in Tel Aviv. Die DHB-Auswahl ließ den Gästen vor allem in Halbzeit eins kaum eine Chance.

Die EM-Endrunde findet in Österreich, Schweden und Norwegen 2020 vom 10. bis 26. Januar 2020 statt. Die deutschen Gruppengegner werden am 28. Juni in Wien ausgelost.

Nächste Sport Highlights

Champions League 2018 / 2019

DFB Pokal 2018 / 2019

IHF Handball WM 2019

Handball WM 2019

IHF WM 2019

Halbfinale

Video-Tipps