Handball

Prokop zur Bitter-Nominierung: "Er ist heiß auf Einsätze"

Handball-Bundestrainer Christian Prokop freut sich über die Comeback-Bereitschaft von Torhüter Johannes Bitter.

06.12.2017 11:02 Uhr / SID
DHB-Coach Prokop bezeichnet Bitters Rückkehr als Gewinn
DHB-Coach Prokop bezeichnet Bitters Rückkehr als Gewinn © PIXATHLONPIXATHLONSID

Leipzig (SID) - Handball-Bundestrainer Christian Prokop freut sich über die Comeback-Bereitschaft von Torhüter Johannes Bitter. "Ich bin sehr glücklich, dass er dabei ist. Er ist heiß auf Einsätze in der Nationalmannschaft", sagte Prokop dem SID. Ex-Weltmeister Bitter steht dreieinhalb Jahre nach seinem letzten Länderspiel im vorläufigen Kader des Titelverteidigers für die EM im Januar in Kroatien.

"Jogi ist von seiner Persönlichkeit und seiner Ausstrahlung für jede Mannschaft ein Gewinn. Bei den Gegnern genießt er höchsten Respekt", sagte Prokop. Die Gespräche mit dem 35-jährigen Keeper seien "sehr positiv" gelaufen. Mit der Nominierung honoriere er "seine starken Leistungen in der Bundesliga". Es sei sehr wichtig, bei möglichen Ausfällen "adäquaten Ersatz" zu haben.

Bitter hatte sich nach der WM 2011 in Schweden aus der Nationalmannschaft verabschiedet und war drei Jahre später nur für die WM-Play-offs gegen Polen kurzzeitig zurückgekehrt. Derzeit laboriert Bitter, der maßgeblich am Titelgewinn 2007 in Deutschland beteiligt war, an einem Muskelfaserriss im linken Oberschenkel.

"Er wird bis Jahresende keine Trainingseinheit machen können", sagte Prokop, der den Kader noch bis Weihnachten auf 20 Spieler reduzieren wird. Bitter ist neben den Stammkräften Silvio Heinevetter und Andreas Wolff sowie Carsten Lichtlein der vierte Torhüter im vorläufigen 28er-Aufgebot.

Aus diesem Spielerpool setzt sich das am 12. Januar bei der technischen Besprechung in Zagreb definitiv zu benennende und maximal 16 Spieler umfassende Team der "Bad Boys" zusammen. Während der EM 2018 sind maximal sechs Wechsel mit Spielern des erweiterten 28er-Kaders möglich: je zwei während der Vor- und Hauptrunde sowie zwei am Finalwochenende.

Prokop beginnt die Vorbereitung mit einem Kurzlehrgang am 28. und 29. Dezember in Kamen-Kaiserau. Am 2. Januar kommt das DHB-Team in Stuttgart zusammen und bestreitet zwei Länderspiele gegen Island (5. Januar in Stuttgart, 7. Januar in Neu-Ulm).

Alle Spiele der Handball-WM der Frauen 2017 gibt es im kostenlosen Livestream auf Handball-Deutschland.TV

Weitere Sport-News

Galerien

Galerie

SOS-Kinderdorf

Facebook

Twitter