Wurde mit Schicho Siebte: Laura Gimmler - Bildquelle: PIXATHLONPIXATHLONSIDWurde mit Schicho Siebte: Laura Gimmler © PIXATHLONPIXATHLONSID

Dresden (SID) - Die deutschen Skilangläuferinnen Laura Gimmler (Oberstdorf) und Elisabeth Schicho (Schliersee) haben beim Heim-Weltcup in Dresden ein gute Vorstellung abgeliefert. Beim Teamsprint am Sonntag belegte das deutsche Duo im Finale Rang sieben (15,68 Sekunden zurück). Den Sieg sicherte sich Schweden mit Einzel-Siegerin Stina Nilsson und Maja Dahlqvist.

Top-Sprinterin Sandra Ringwald (Schonach) und Victoria Carl (Zella-Mehlis) waren bereits im Halbfinale nach einem Sturz von Ringwald kurz vor Schluss gescheitert. Bei den Männern war sowohl für Janosch Brugger (Schluchsee) und Thomas Bing (Dermbach) als auch für Max Olex (Partenkirchen) und Sebastian Eisenlauer (Sonthofen) bereits vor dem Finale Schluss. Die Teams belegten im ersten Halbfinale die Plätze fünf und zehn.