Bestzeit für Pascal Wehrlein. - Bildquelle: imago/PakuschBestzeit für Pascal Wehrlein. © imago/Pakusch

München – Pascal Wehrlein wird es locker nehmen. Er weiß: Für eine Bestzeit im freien Training kann er sich in der DTM nicht viel kaufen. Doch immerhin ist es nach ein paar schwierigen Rennen endlich mal wieder eine Bestzeit, ein Ausrufezeichen des 23-Jährigen.

Er war im zweiten freien Training im Rahmen des fünften Rennwochenendes in Zandvoort am Samstagmorgen in 1:30,821 Minuten in seinem Mercedes der schnellste Mann. Wehrlein legte seine schnellste Runde in letzter Sekunde hin und war 0,054 Sekunden schneller als sein Teamkollege Gary Paffett. Mercedes war bereits am Freitag schnell unterwegs, da fuhren gleich drei Sternfahrer ganz nach vorne.

Audi vorne dabei

Konkurrenzfähig präsentierte sich im zweiten Training Audi. Die Ingolstädter, die in dieser Saison die meiste Zeit hinterherfahren, fuhren mit Jamie Green, Loic Duval und Lokalmatador Robin Frijns auf die Plätze drei bis fünf.

Dahinter landete in Paul di Resta und Lucas Auer ein weiteres Mercedes-Duo. Bunt gemishct war der Rest der Top Ten: Philipp Eng wurde im BMW Achter vor Edoardo Mortara (Mercedes) und Rene Rast im Audi.

Der Titelkampf ist vor den Saisonrennen neun und zehn ein Fünfkampf: Gary Paffett führt die Gesamtwertung mit 99 Punkten an, gefolgt von Edoardo Mortara (Mercedes/93), Marco Wittmann (BMW/92), Timo Glock (92) und Paul di Resta (Mercedes/87).

So geht es weiter

Mit dem Start des Qualifyings (in Zandvoort Samstag um 11.15 Uhr und Sonntag um 11.20 Uhr) beginnt auf ran.de der Livestream. Zwischen Qualifikation und Rennen könnt ihr noch einmal das vergangene Rennen in der Wiederholung sehen. Außerdem gibt es nach der Sendung noch die Pressekonferenz mit den besten drei Fahrern.

Die DTM-Übertragung in Sat.1 beginnt in Zandvoort an beiden Tagen um 13 Uhr, die Rennen um 13.30 Uhr. Kommentator ist Eddie Mielke, ihm zur Seite steht in Timo Scheider ein versierter Ex-DTM-Pilot. Moderatoren sind Andrea Kaiser und Matthias Killing. Weiteres Special der Online-Übertragung: Im Stream gibt es keine Werbung.

#ranDTM inside: Am Samstag nach der Sendung wird es ein Facebook live mit Andrea Kaiser oder Matthias Killing geben. Die beiden Moderatoren schnappen sich DTM-Fahrer, Team-Mitglieder oder Stars an der Rennstrecke zum Talk.

Du willst die wichtigsten Motorsport-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren kostenlosen WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

SAT.1 und ran.de übertragen die DTM-Rennen live und exklusiv. 

Motorsport-Galerien

Motorsport 2018 / 2019