München - Personalentscheidung in der Formel E. Der Brite Dan Ticktum wird auch in der Saison 2023 für seine Team Nio 333 im Cockpit sitzen. Die Vertragsverlängerung bestätigte der Rennstall in einem Instagram-Video.

Ticktum wird damit in der Gen3-Ära neben Sergio Sette Camara antreten. Dessen Wechsel von Dragon zu Nio 333 wurde bereits vor einigen Wochen bekannt gegeben.

"Wie erwartet melde ich mich heute aus dem Nio-Hauptquartier", erklärte der Brite in seinem Vorstellungsvideo. "Ich saß schon ein paar Mal im Auto. Das ist ein großer Entwicklungsschritt vom Gen2-Wagen. Es macht richtig Spaß und ich freue mich, mit der neuen Ära des elektrischen Motorsports loszulegen."

Ticktum bleibt bei Nio 333

Ticktum hatte 2017 und 2018 den Macau Grand Prix gewonnen. 2018 debütierte der Nachwuchspilot von Red Bull in der Formel 2. Dabei gelangen ihm mehrere Rennsiege. Im Anschluss unterschrieb der Sportler beim Formel-1-Team von Williams, der Deal wurde im August vergangenen Jahres aber wieder aufgelöst.

Mit Beginn der Saison 2022 stieg er schließlich erstmals in ein Formel-E-Auto. In seiner Debütsaison war er zumeist nicht in den Top 10 platziert, was auch am nur wenig wettbewerbsfähigen Antriebsstrang seines Fahrzeugs lag. Am Saisonende wurde er auf Platz 21 geführt.

Was mit der Ticktum-Verkündung auch klar wird: Oliver Turvey verlässt den Rennstall nach mehr als sieben Jahren. Ob er in der kommenden Saison ein Cockpit findet, ist aktuell noch unklar.

Du willst die wichtigsten Motorsport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.