Lauda aus dem Krankenhaus entlassen - Bildquelle: PIXATHLONPIXATHLONSIDLauda aus dem Krankenhaus entlassen © PIXATHLONPIXATHLONSID

Wien (SID) - Formel-1-Legende Niki Lauda (69) hat nach überstandener Grippe das Krankenhaus verlassen. Dies berichtet das Nachrichtenportal oe24.at. Der Ex-Weltmeister, der sich rund fünf Monate zuvor einer Lungentransplantation unterzogen hatte, war seit dem 2. Januar im Allgemeinen Krankenhaus (AKH) in Wien behandelt worden.

Lauda hatte nach seiner schweren Operation zuletzt auf eine vollständige Genesung bis Ende Januar gehofft und schon wieder Pläne für seine Rückkehr an die Formel-1-Rennstrecken geschmiedet. Weihnachten verbrachte er mit seiner Familie auf Ibiza, wo er sich anscheinend mit der Grippe ansteckte und den Urlaub abbrechen musste.

Motorsport-Galerien

Motorsport 2018 / 2019