Berger: Mick Schumacher hat Rennfahrer-Gene vom Vater - Bildquelle: PIXATHLONPIXATHLONSIDBerger: Mick Schumacher hat Rennfahrer-Gene vom Vater © PIXATHLONPIXATHLONSID

Hockenheim - Michael Schumachers langjähriger Weggefährte Gerhard Berger sieht viele Parallelen zwischen dem Formel-1-Rekordweltmeister und dessen Sohn Mick, der seit Samstag Formel-3-Europameister ist. "Mick sieht nicht nur aus wie sein Vater, hat nicht nur die gleiche Haltung und denselben Gang - er hat sogar die Unterarme seines Vaters, wie mir aufgefallen ist", sagte Berger: "Er hat insbesondere in den letzten Wochen bewiesen, dass er die Rennfahrer-Gene von Michael hat."

Obwohl die Fußstapfen seines Vaters "extrem groß" seien, glaubt Berger fest daran, dass der 19-jährige Mick Schumacher in die Königsklasse aufsteigen wird. "Wenn er diese Leistung weiterhin abliefern kann, dann wird ihn sein Weg in die Formel 1 führen", sagte der Chef der DTM am Rande des Finalwochenendes in Hockenheim, bei dem die Formel 3 im Rahmenprogramm fuhr.

Er freue sich für Mick und habe ihm bereits am Samstag gratuliert, sagte Berger: "Ich freue mich aber auch sehr für Michael Schumacher und wünsche mir, dass er irgendwann wieder bei uns sein wird, um mit uns allen gemeinsam die weitere Karriere von Mick zu verfolgen."

Michael Schumacher hatte bei einem Skiunfall im Dezember 2013 schwere Kopfverletzungen erlitten. Seitdem wird der heute 49-Jährige umfassend medizinisch betreut.

Mick Schumacher hatte seinen Vater jüngst im BBC-Interview als großes Idol und Vorbild bezeichnet. "Er hatte einen großen Einfluss auf mich. Ich verfolge alles, was er gemacht hat und versuche, etwas davon für mich zu übernehmen", sagte Schumacher junior: "Wie ich heute fahre, hat viel mit ihm zu tun."

Motorsport-Galerien

Motorsport 2018 / 2019