Tony Arbolino entschied das Rennen in Mugello für sich - Bildquelle: PIXATHLONPIXATHLONSIDTony Arbolino entschied das Rennen in Mugello für sich © PIXATHLONPIXATHLONSID

Mugello (SID) - Der italienische Motorrad-Rennfahrer Tony Arbolino (Honda) hat in einem Foto-Finish das Moto3-Rennen in Mugello/Italien gewonnen und seinen ersten Sieg in der WM überhaupt gefeiert. Der 18-Jährige überflügelte auf den letzten Metern in einer Windschatten-Schlacht seinen bis dahin führenden Landsmann Lorenzo Dalla Porta (Honda). Im Ziel trennten die beiden 0,029 Sekunden. Arbolino ist der elfte verschiedene Sieger in den vergangenen elf Moto3-Rennen.

Die Führung in der WM-Wertung verteidigte trotz Platz sieben KTM-Pilot Aron Canet (Spanien), der für das Max Racing Team des früheren Rennfahrers Peter Öttl und des sechsmaligen Weltmeisters Max Biaggi aus Italien an den Start geht.

Auf der Hochgeschwindigkeits-Strecke von Mugello lieferten sich die Fahrer der kleinsten Klasse rundenlange Windschatten-Duelle. Dalla Porta ging mit einem kleinen Vorsprung aus der letzten Kurve heraus, konnte sich aber nicht mehr bis zur Ziellinie retten.