Nordische Kombination

Kombination: Lamy-Chappuis fällt bis Januar aus

Kombinierer Jason Lamy-Chappuis muss bis Mitte Januar auf einen Start im Weltcup verzichten. Eine Verletzung am Wadenbein zwingt ihn zu einer Pause.

07.12.2017 12:37 Uhr / SID
Jason Lamy-Chappuis laboriert an einer Wadenverletzung
Jason Lamy-Chappuis laboriert an einer Wadenverletzung © LEHTIKUVALEHTIKUVASIDMARTTI KAINULAINEN

Paris (SID) - Kombinierer Jason Lamy-Chappuis muss bis Mitte Januar auf einen Start im Weltcup verzichten. Eine Verletzung am Wadenbein zwingt den Olympiasieger von 2010 und dreimaligen Gesamtweltcup-Gewinner zu einer mehrwöchigen Pause. Der Franzose hatte erst zu Saisonbeginn sein Comeback nach zweijähriger Auszeit gegeben.

Lamy-Chappuis plant derzeit mit einer Rückkehr beim Weltcup in Val di Fiemme (12. bis 14. Januar). Der 31-Jährige hatte schon beim Saisonstart im finnischen Kuusamo nach einer Landung über Schmerzen geklagt, die auch zuletzt in Lillehammer auftraten. Bislang ist Lamy-Chappuis, der die Olympia-Teilnahme im südkoreanischen Pyeongchang als Ziel ausgegeben hat, im Weltcup nicht über einen 29. Rang hinausgekommen.

Wintersport-News

Liveticker

facebook

Twitter