Hört nach Tokio 2020 auf: Miriam Welte - Bildquelle: AFPSIDEMMANUEL DUNANDHört nach Tokio 2020 auf: Miriam Welte © AFPSIDEMMANUEL DUNAND

Dudenhofen (SID) - Bahnrad-Olympiasiegerin und -Weltmeisterin Miriam Welte (Kaiserslautern) will nach den Olympischen Spielen in Tokio 2020 ihre Karriere beenden. Das erklärte die 32-Jährige am Rande des Pfingstrennens in Dudenhofen.

Tokio sei "das nächste große Ziel. Die Form passt und es läuft alles ganz gut", sagte Welte der Rheinpfalz und fügte an: "Die Pläne sind, dass ich danach nicht mehr auf dem Fahrrad sitzen werde."

Welte hatte 2012 zusammen mit Kristina Vogel im Teamsprint in London Olympia-Gold gewonnen.

Galerien

Nächste Sport Highlights

Champions League 2018 / 2019

DFB Pokal 2018 / 2019

IHF Handball WM 2019

Handball WM 2019

IHF WM 2019

Halbfinale

Video-Tipps