Emanuel Buchmann wird Dritter beim Criterium du Dauphine - Bildquelle: PIXATHLONPIXATHLONSIDEmanuel Buchmann wird Dritter beim Criterium du Dauphine © PIXATHLONPIXATHLONSID

Champery (SID) - Radprofi Emanuel Buchmann hat beim 71. Criterium du Dauphine einen beachtlichen dritten Rang im Gesamtklassement errungen und damit eine starke Generalprobe für die Tour de France abgeliefert. Der 26 Jahre alte Ravensburger vom Team Bora-hansgrohe kam beim Tagessieg des Niederländers Dylan van Baarle (Team Ineos) auf der schwierigen letzten Etappe von Cluses ins schweizerische Champery nach 113,5 km als Zehnter ins Ziel.

Der Dauphine-Gesamtsieg ging zum zweiten Mal nach 2017 an den Dänen Jakob Fuglsang (Astana). Buchmann nährte mit dem Auftritt die Hoffnung auf eine überzeugende Tour de France, die in drei Wochen im belgischen Brüssel (6. bis 28. Juli) beginnt. Der Oberschwabe soll dort die deutsche Bora-Mannschaft als Kapitän anführen und peilt ein Top-10-Ergebnis an.

Bis zu seiner Tour-Anreise geht Buchmann noch einmal in ein Höhentrainingslager im italienischen Livigno und lässt auch die deutsche Straßenmeisterschaft (30. Juni) aus. Bei der Dauphine kam er als erst vierter Deutscher überhaupt auf das Podium, einziger deutscher Gesamtsieger ist Udo Bölts (1997).

Den abschließenden Abschnitt prägte lange eine 13 Fahrer umfassende Ausreißergruppe mit dem Kölner Nils Politt (Katusha-Alpecin) und dem letztjährigen Tour-Bergkönig Julian Alaphilippe (Deceuninck-Quick Step). Van Baarle und der Australier Jack Haig (Mitchelton-Scott) erwiesen sich daraus als stärkste Fahrer und machten den Etappensieg unter sich aus. 

Buchmann hatte während seiner Tour-Generalprobe sowohl in den Bergen als auch im Zeitfahren überzeugt - seiner eigentlichen Schwäche. Auf den Gesamtsieger Fuglsang fehlten ihm lediglich 21 Sekunden. Am Sonntag gelang Buchmann noch der Sprung auf das Rundfahrtpodest, weil der Brite Adam Yates (Mitchelton-Scott) auf Gesamtrang zwei wegen Fiebers aufgeben musste.

Galerien

Nächste Sport Highlights

Champions League 2018 / 2019

DFB Pokal 2018 / 2019

IHF Handball WM 2019

Handball WM 2019

IHF WM 2019

Halbfinale

Video-Tipps