Radsport

Doping: Auch B-Probe der Bardiani-Fahrer Ruffoni und Pirazzi positiv

Die italienischen Radprofis Stefano Pirazzi und Nicola Ruffoni stehen nach positiven B-Probe vor dem Rauswurf beim Team Bardiani CSF.

19.05.2017 17:54 Uhr / SID
Pirazzi (l.) und Nicola Ruffoni stehen vor dem Rauswurf
Pirazzi (l.) und Nicola Ruffoni stehen vor dem Rauswurf © PIXATHLONPIXATHLONSID

Tortona (SID) - Die italienischen Radprofis Stefano Pirazzi und Nicola Ruffoni stehen nach der Bestätigung ihrer positiven Dopingtests vor dem Rauswurf beim Team Bardiani CSF. Auch in dem B-Proben der beiden Fahrer wurden Spuren verbotener Wachstumshormone gefunden. Pirazzi und Ruffoni waren einen Tag vor dem Start des 100. Giro d'Italia aus dem Verkehr gezogen worden.

"Mit Bezug auf die Mitteilung des Radsportweltverbandes UCI, der die positive Analyse der B-Proben bestätigt, kündigt Bardiani CSF Pro Cycling hiermit den Start eines Suspendierungsverfahrens gegen Stefano Pirazzi und Nicola Ruffoni an", teilte das Team Bardiani mit.

Der 30-jährige Pirazzi hatte beim Giro 2013 das Bergtrikot gewonnen und 2014 eine Etappe für sich entschieden. Die Proben waren bei Trainingskontrollen am 25. und 26. April genommen worden. Pirazzi und Ruffoni droht nun auch eine lange Sperre durch den Weltverband.

Überdies muss auch die italienische Mannschaft Ungemach befürchten. Nach dem Reglement der UCI ist eine Suspendierung des gesamten Teams von allen Rennen für 15 bis 45 Tage möglich, da es zwei positive Befunde binnen zwölf Monaten gegeben hat. Dies könnte auch einen vorzeitigen Ausschluss vom 100. Giro d'Italia bedeuten. 

Weitere Sport-News

Galerien

Galerie

Volleyball

Volleyball-Supercup

Tipps aus der ProSiebenSat1-Welt

SOS-Kinderdorf

Facebook

Twitter