• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Kommentar

NFL in Deutschland: Zwei Spiele im Jahr 2023 sind der verdiente Lohn für die Fans

  • Aktualisiert: 19.01.2023
  • 14:10 Uhr
  • ran.de / Julian Huter
Article Image Media
© getty
Anzeige

In diesem Jahr wird es zwei NFL-Spiele der Regular Season in Deutschland geben. Diese Entscheidung spricht für die Entwicklung des American Football in Deutschland - und ist der verdiente Lohn für die deutschen Fans, die diesen Boom ermöglicht haben. Ein Kommentar.

Von Julian Huter

Jetzt ist es offiziell: Die NFL wird in diesem Jahr 2023 zwei Spiele ihrer Regular Season auf deutschem Boden austragen. Die beiden Heimteams: die Kansas City Chiefs und die New England Patriots. 

Die Entscheidung macht nicht nur logistisch Sinn, sie ist auch der verdiente Lohn für die deutschen Football-Fans.

Diese haben die Allianz Arena im vergangenen Jahr beim Aufeinandertreffen zwischen den Tampa Bay Buccaneers und den Seattle Seahawks nicht nur in ein Football-Tollhaus verwandelt, das nicht nur US-Experten und Superstar Tom Brady gleichermaßen schwärmen ließ. Der Boom ist viel gewaltiger. Seit Jahren schalten die Fans jeden verdammten Sonntag treu ranNFL ein und machten aus einer Rand- eine Trendsportart.

Anzeige

Deutschland wird zum Football-Vorreiter in Europa

Der Erfolg der European League of Football (live auf ProSieben MAXX und ran.de) ist ein weiteres Zeugnis der größer werdenden Sichtbarkeit und Popularität der Sportart hierzulande. Eine Football-Liga gegründet und geführt aus Deutschland. Wir sind nicht nur ein Football-Land, sondern immer mehr Football-Vorreiter in Europa.

Auch die NFL hat diese Entwicklung wohlwollend registriert. Das zweite Spiel 2023 ist sowohl Lohn dafür als auch ein Vertrauensbeweis.

NFL International Germany 2023 Teaser
News

Zwei NFL-Spiele 2023 in Deutschland!

Die NFL kehrt 2023 wie geplant nach Deutschland zurück. Nach dem erfolgreichen Debüt in München im vergangenen Jahr sogar gleich zwei Mal. Auch zwei Teams stehen schon fest.

  • 20.01.2023
  • 09:27 Uhr

Es hätte genügend Gründe gegeben, das ausfallende Mexico-Game an einem anderen Ort auszutragen. Andere europäische Länder buhlen schon seit Jahren um die Gunst der wirtschaftlich erfolgreichsten Sport-Liga der Welt. Zumal sich mehrere NFL-Spieler über den Rasen in der Münchner Allianz Arena beschwert hatten.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Munich Game hinterlässt Eindruck bei der NFL

NFL-Commissioner Roger Goodell und die 32 Teambesitzer entschieden sich dennoch für ein zweites Deutschland-Spiel. Die Bilder der singenden Fanmassen in München, der prall gefüllte Audi Dome beim Public Viewing - diese Begeisterung war greifbar und ansteckend. Sogar die NFL-Verantwortlichen hat das deutsche Football-Fieber gepackt.

Das ist der Verdienst von euch Fans - und das ist euer verdienter Lohn!

  


© 2024 Seven.One Entertainment Group