• Darts
  • Tennis
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
NBA LIVE AUF PROSIEBEN MAXX UND AUF RAN.DE

NBA: Wagner-Brüder und Hartenstein feiern Siege mit ihren Teams

Anzeige

Die Basketball-Weltmeister Franz und Moritz Wagner gewinnen mit Orlando Magic ebenso wie Isaiah Hartenstein mit den New York Knicks.

Von Tobias Wiltschek

Deutscher Abend in der NBA. Franz und Moritz Wagner holten mit Orlando Magic beim 113:91 gegen die Detroit Pistons den dritten Sieg in Folge.

Die New York Knicks gewannen 107:98 gegen die Cleveland Cavaliers, Isaiah Hartenstein kam beim Sieg auf acht Zähler.

Anzeige

Detroit Pistons @ Orlando Magic 91-113

Die Orlando Magic um die beiden Wagner-Brüder aus Berlin konnten sich gegen Kellerkind Detroit erst nach der Pause etwas absetzen, feierten schlussendlich aber dennoch einen deutlichen Sieg.

Nachdem es zur Pause noch 59:50 gestanden hatte, zogen die Hausherren im dritten Viertel auf 89:71 davon und fuhren den Vorsprung danach locker nach Hause.

Topscorer der Partie war Paolo Banchero mit 29 Punkten. Franz Wagner steuerte 13 Punkte zum Sieg bei, sein Bruder Moritz kam auf sechs Zähler. In der Eastern Conference sind die Magic als Sechster weiterhin auf Playoff-Kurs.

Cleveland Cavaliers @ New York Knicks 98-107

Auch Isaiah Hartenstein steuert mit seinen New York Knicks auf die Postseason zu. Bei den Cavaliers legte das Teams aus dem Big Apple mit einem starken dritten Viertel (36:25) den Grundstein für den Sieg.

Der deutsche Center Hartenstein trug 8 Punkte, 8 Assists und 7 Rebounds zum Sieg bei. Am besten traf Donte DiVincenco für die Knicks, die im Osten nach vier auf Platz vier liegen.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Das Wichtigste zur NBA in Kürze

  • Spielplan und Ergebnisse

  • Tabellen

Charlotte Hornets @ Toronto Raptors 106-111

Das Ex-Team von Dennis Schröder wahrte seine Minimalchance auf den Einzug in die Play-in-Games mit einem knappen Sieg gegen die Hornets. RJ Barrett (23 Punkte) und Immanuel Quickley (22) trafen für die Raptors, die derzeit Platz 12 belegen, am besten.

Anzeige
Anzeige

Indiana Pacers @ San Antonio Spurs 105-117

Victor Wembanyama führte die San Antonio Spurs mit einer historischen Leistung zum Überraschungssieg gegen die Pacers.

Dem Rookie-Center gelangen 31 Punkte, 12 Rebounds, 6 Assists und 6 Blocks. Ein Spiel mit mindestens 30 Punkten, 10 Rebounds, 5 Assists und 5 Blocks ist bislang nur zwei anderen Rookies gelungen: David Robinson und Tim Duncan. Beide Hall-of-Famer spielten ihre gesamte Karriere hinweg bei den Spurs.

Oklahoma City Thunder @ Phoenix Suns 118:110

Führungswechsel in der Western Conference! Durch den Auswärtssieg bei der Star-Truppe aus Phoenix verdrängt OKC die Minnesota Timberwolves von Platz eins.

Star des Abends war einmal mehr Shai Gilgeous-Alexander mit 35 Punkten und 9 Assists. Bei den Suns traf Bradley Beal am besten (31 Punkte).

 Mehr NBA-Galerien
150317213

KD, Curry, LeBron & Co: USA benennen Dream Team 2.0

  • Galerie
  • 16.04.2024
  • 06:32 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group