• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
NBA LIVE AUF PROSIEBEN MAXX UND RAN.DE

Toronto Raptors: Aus für Dennis Schröder und Co. bei NBA-Turnier

Article Image Media
Anzeige

Die Raptors um Dennis Schröder können trotz ihres Sieges beim NBA-Turnier nicht mehr weiterkommen, auch für Daniel Theis gibt es schlechte Nachrichten.

Nach dem 113:96-Sieg der Orlando Magic um Franz Wagner gegen die Boston Celtics haben die Toronto Raptors um Nationalmannschaftskapitän Dennis Schröder keine Chance mehr, im neu eingeführten In-Season Tournament der NBA (live auf ProSieben MAXX) weiterzukommen.

Daran ändert auch das 121:108 der Kanadier über die Chicago Bulls nichts mehr, es war im dritten Anlauf der erste Erfolg im Wettbewerb. Schröder kam in der Partie auf 17 Punkte und fünf Assists.

Unerfreulich verlief der Spieltag auch für Daniel Theis. Der Weltmeister erlitt im vierten Einsatz für die Los Angeles Clippers eine Woche nach seinem Wechsel in die kalifornische Metropole die erste Niederlage. Den New Orleans Pelicans unterlagen die Gastgeber mit 106:116. Theis, der von den Indiana Pacers nach L.A. gegangen war, verbuchte drei Punkte.

Isaiah Hartenstein gelang indes mit seinem Team ein beeindruckendes Comeback. Die New York Knicks siegten nach einem 21-Punkte-Rückstand noch mit 100:98 gegen die Miami Heat.

Anzeige
Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Alle Infos zur NBA

  • Wemby-Hype? Ein Rookie ist sogar noch besser

  • Franz Wagner winkt Mega-Vertrag bei Orlando Magic

Zu kämpfen hatten auch die Golden State Warriors um Superstar Stephen Curry. Gegen die Spurs um Rookie-Sensation Victor Wembanyama glückte ein 118:112-Erfolg.

Nuggets kassieren überraschende Pleite

Einen knappen Sieg feierten derweil die Milwaukee Bucks, gegen die Washington Wizards stand am Ende ein 131:128 auf der Anzeigentafel. Auch die Sacramento Kings hatten Grund zur Freude, sie bezwangen die Minnesota Timberwolves mit 124:111.

Eine überraschende Pleite setzte es derweil für den aktuellen NBA-Champion. Die Denver Nuggets unterlagen mit 86:105 gegen die Houston Rockets, da half auch das knapp verpasste Triple-Double von Nikola Jokic (38 Punkte, 19 Rebounds und acht Assists) nichts.

Die zuletzt stark aufspielenden Indiana Pacers besiegten zudem die Detroit Pistons mit 136:113.


© 2024 Seven.One Entertainment Group