• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Sport Allgemein Basketball

Kerr über Deutschland: "Eine Einheit, sehr gut gecoacht"

Article Image Media
© AFP/SID/JAM STA ROSA
Anzeige

US-Nationaltrainer Steve Kerr geht bei der Basketball-WM mit großem Respekt in das Halbfinale gegen Deutschland. "Sie sind bislang wahrscheinlich das insgesamt beste Team dieses Turniers", sagte der Headcoach des NBA-Klubs Golden State Warriors am Donnerstag in Manila/Philippinen. "Sie sind eine Einheit, sehr gut gecoacht und haben viel Kontinuität."

Am Freitag (14.40 Uhr MESZ/kostenfrei bei MagentaSport) trifft der Topfavorit und fünfmalige Weltmeister in der Mall of Asia Arena auf den EM-Bronzegewinner. Kerr richtet sein Augenmerk bei der Vorbereitung verstärkt auf Franz Wagner von Orlando Magic. "Wir haben viel Videomaterial der letzten zwei Jahre, wissen also, wie gut, wie vielseitig Franz ist", so Kerr. Der Berliner habe "gegen Lettland sehr gut gespielt, aber wir kennen ihn gut und unsere Spieler tun das auch."

Grundsätzlich seien die Deutschen "ein physisch sehr starkes Team, gegen das wir wirklich gut spielen müssen. Wir haben gegen Italien mit viel Energie und sehr aggressiv gespielt. Das wird es auch gegen Deutschland brauchen." Die USA hatten die Italiener am Dienstag im Viertelfinale mit 100:63 abgefertigt.

Austin Reaves rechnet mit einem starken Dennis Schröder. "Die Leidenschaft, die er für Basketball hat, wenn es um die Olympischen Spiele, die Weltmeisterschaft und ähnliches geht, steigert sich um das Zehnfache", sagte der US-Guard anerkennend, in der vergangenen NBA-Saison war er Teamkollege des deutschen Kapitäns bei den Los Angeles Lakers.

Beide mögen sich. "Ich hab ihn ziemlich gerne. Ich durfte seine Kinder und seine Frau kennenlernen. Er ist ein großartiger Mitspieler, und ein noch besserer Vater", so Reaves, "ich habe viel Respekt vor ihm."

Der 25-Jährige hat deutsche Wurzeln. Schröder und Bundestrainer Gordon Herbert wollten ihn deshalb davon überzeugen, für den EM-Dritten aufzulaufen. Doch Reaves hatte andere Pläne. "Dennis hat mich das ganze Jahr über gefragt. Für mich war das eine Option, ich war offen, in Zukunft für Deutschland zu spielen. Aber dann hat sich die Möglichkeit mit dem US-Team geboten." Und dazu habe er nicht nein sagen können.

Genaue Kenntnisse über seine Verbindungen nach Deutschland fehlen dem NBA-Profi. "Meine Großmutter ist von dort, woher genau, weiß ich nicht. Mein Bruder spielt dort als Profi", sagte Reaves. Spencer Reaves (27) steht bei Bundesliga-Rückkehrer Rasta Vechta unter Vertrag.


© 2024 Seven.One Entertainment Group