• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Bundesliga

Bayer Leverkusen - Diskriminierendes Banner: 18.000 Euro Geldstrafe

Anzeige

Ein diskriminierendes Spruchband kommt Bayer Leverkusen teuer zu stehen. Der Klub hatte das Spruchband bereits zuvor harsch kritisiert.

Bundesliga-Spitzenreiter Bayer Leverkusen ist wegen "eines diskriminierenden unsportlichen Verhaltens" seiner Fans zu einer Geldstrafe von 18.000 Euro verurteilt worden. Dies gab der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Montag bekannt. 6000 Euro davon darf der Klub für "präventive Maßnahmen gegen Diskriminierung verwenden".

Die Bayer-Fans hatten am 25. November beim Auswärtsspiel in Bremen ein Banner gezeigt, das als queerfeindlich gewertet wurde.

"Es gibt viele Musikrichtungen, aber nur 2 Geschlechter", lautete die Botschaft auf dem Spruchband.

"Diese Aktion war geschmacklos und falsch und sie hat nichts mit Werten wie Offenheit und Toleranz zu tun, für die Bayer 04 als Organisation steht", sagte Bayer-Geschäftsführer Fernando Carro der "Bild".

Mehr News und Videos zur Bundesliga
imago images 1038715590
News

Franz Beckenbauer: Das ist bislang zur Todesursache bekannt

  • 14.06.2024
  • 21:07 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group