• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige

FC Bayern München: Chefetage um Oliver Kahn bestellt Mannschaftsrat ein

  • Aktualisiert: 19.05.2023
  • 14:37 Uhr
  • SID
Article Image Media
© imago
Anzeige

Oliver Kahn und seine Vorstandskollegen schwören die wichtigsten Spieler des FC Bayern auf den Titelendspurt ein. Der Vorstandsboss weckt dabei Erinnerungen an das legendäre "Finale" 2001.

Heißmacher der besonderen Art für den Titelkampf:

Vorstandschef Oliver Kahn und die Chefetage von Bayern München haben die Stars des deutschen Fußball-Rekordmeisters noch einmal auf das Meisterschaftsduell mit Borussia Dortmund eingeschworen.

Bei einem Treffen mit dem Mannschaftsrat riefen Kahn und Co. unter anderem die Erinnerungen an das Herzschlagfinale 2001 wach.

So kann der FC Bayern München schon am Wochenende (33. Spieltag) Meister werden.

Anzeige

Müller: "Ein guter Austausch"

"Die Bosse haben ihre Erfahrungen an uns weitergegeben. Das war ein guter Austausch", sagte Thomas Müller in der "Sport Bild" über das "Geheimtreffen" im zweiten Stock der Geschäftsstelle an der Säbener Straße.

Kahn erlebte vor 22 Jahren hautnah auf dem Platz, wie gierige Bayern dem "Meister der Herzen" aus Schalke dank Patrik Andersson die sicher geglaubte Schale noch entrissen, Salihamidzic zitterte 2001 im Anzug auf der Bank mit.

Kahn: "Kann ich mich an kein größeres Glücksgefühl erinnern"

"In meiner Karriere kann ich mich nicht an ein größeres Glücksgefühl erinnern wie in diesem Moment", sagte Kahn zum Jubiläum 2021 über Anderssons Last-Minute-Tor zum erlösenden 1:1 beim Hamburger SV.

Die Szene, berichtete er, schaue er sich nach wie vor "sehr, sehr gerne an". Und sie soll nun auch seine Erben beflügeln.

"Die Wochen waren für den Verein, für uns als Mannschaft nicht einfach. Deswegen haben wir uns noch einmal gesammelt, gesprochen, an welchen Stellschrauben wir drehen können", sagte Müller über die Zusammenkunft, an der auch Kapitän Manuel Neuer, Joshua Kimmich, Leon Goretzka und Kingsley Coman sowie der Technische Direktor Marco Neppe teilnahmen.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.
Nagelsmann und Salihamdzic
News

Salihamidzic vs. Berater: Nagelsmann-Urlaub sorgt für Zoff

Die Entlassung von Julian Nagelsmann schlägt weiterhin hohe Wellen. Nun sorgt der Skiurlaub des ehemaligen Bayern-Trainers für neuen Zoff zwischen dessen Berater und FCB-Sportvorstand Salihamidzic.

  • 17.05.2023
  • 22:03 Uhr

FC Bayern: Leistungsschwankungen ein Thema

Zur Sprache sollen dabei neben der Ereignisse von 2001 die aktuellen Leistungsschwankungen gekommen sein sowie das "Mia san mia".

Die heutigen Bosse lebten das Klub-Motto damals vor - und wollen es auf der Zielgeraden am Samstag (18.30 Uhr) gegen RB Leipzig sowie zum Abschluss beim 1. FC Köln wieder sehen.

Nebengeräusche wie die Zukunftsdebatte um Kahn werden ausgeblendet, um das letzte verbliebene Saisonziel nicht zu gefährden.

Anzeige
Anzeige

FC Bayern: Keine Geldstrafe für Neuer

Auch deshalb hat es der "Sport Bild" zufolge inzwischen eine Aussprache mit Neuer gegeben. Darin habe der Torhüter Fehler im Umgang mit der Entlassung seines Vertrauten Toni Tapalovic eingeräumt, die Bayern verzichteten daher auf eine Geldstrafe für den Kapitän.

Ob's hilft? Fußball-Deutschland jenseits von München drückt jedenfalls der Borussia die Daumen.

Klopp hofft auf den BVB als Meister

"Es ist wohl kein Geheimnis, dass ich mir den BVB als Meister wünsche", sagte der frühere BVB-Trainer Jürgen Klopp.

Der Teammanager des FC Liverpool ist durchaus optimistisch. "Ich glaube daran: Die Jungs packen das!", sagte er. "Die Chance ist so groß, die werden sie nutzen."

Klopp will "vor dem Fernseher" die Daumen drücken, wenn der BVB in Augsburg und gegen Mainz nach der "Salatschüssel" greift.

"Nach elf Jahren", findet Klopp, "gehört die Schale einfach mal wieder nach Dortmund.

Anzeige

© 2024 Seven.One Entertainment Group