• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
England, Dänemark, Slowenien oder Serbien?

DFB-Team bei der EM 2024: Mögliche Achtelfinal-Gegner im Check

  • Aktualisiert: 26.06.2024
  • 14:38 Uhr
  • Max Bruns
Article Image Media
Anzeige

Für das DFB-Team geht es im Achtelfinale gegen den zweiten der Gruppe C. Im Moment kommen noch alle vier Teams in Frage. ran macht den Gegner-Check.

Dank des Last-Minute-Treffers von Niclas Füllkrug im Spiel gegen die Schweiz geht das DFB-Team mit sieben Punkten als Erster der Gruppe A in das Achtelfinale.

Damit steht fest, dass die Mannschaft um Bundestrainer Julian Nagelsmann am kommenden Samstag (ab 21 Uhr im Liveticker bei ran) auf den Tabellen-Zweiten der Gruppe C trifft.

Die Gruppe C besteht aus England, Dänemark, Slowenien, und Serbien. Es ist noch alles möglich, wer in der Gruppe Zweiter wird, entscheidet sich erst nach den dritten Gruppenspielen am Dienstagabend.

Die Engländer treffen noch auf Slowenien, Dänemark muss gegen die Serben ran.

Auf dem Papier mag England die besten Chancen auf den Gruppensieg haben, aber entschieden ist bei weitem noch nichts.

ran schaut beim Gegner-Check sowohl auf die Stärken als auch die Schwächen der potentiellen DFB-Kontrahenten im Achtelfinale.

Anzeige
Anzeige

Mehr zur EM

  • DFB-Kommentar: Zu wenig für K.o.-Runde

  • Spielplan

  • Tabellen

England (4 Punkte, 2:1 Tore) ...

... wird der deutsche Achtelfinalgegner bei einer Niederlage gegen Slowenien und entweder einem Unentschieden zwischen Dänemark und Serbien oder einem Sieg von Serbien.

Die Qualität der englischen Mannschaft ist unumstritten, doch Trainer Gareth Southgate sorgt mit seiner passiven Spielweise dafür, dass die "Three Lions" bislang äußerst zahm aufgetreten sind.

Im ersten Spiel offenbarte sich beim glanzlosen 1:0-Sieg gegen Serbien die Abhängigkeit von Jude Bellingham. Im zweiten Spiel war der Ex-BVB-Star quasi unsichtbar und England brachte mit viel Glück ein Remis gegen Dänemark über die Bühne.

Stärken: Die individuelle Qualität in der Offensive kann ausreichen, um ein Spiel zu entscheiden - auch wenn vorne alles andere als gezaubert wird. Die Defensive steht wesentlich stabiler als erwartet. Lediglich gegen Dänemark kassierte die Viererkette um John Stones einen Fernschuss-Gegentreffer.

Schwächen: Zwar traf Harry Kane gegen Dänemark zum 1:0, ansonsten ist vom Bayern-Stürmer bislang aber wenig zu sehen. Dasselbe gilt für die offensiven Außen bei den Engländern. Bukayo Saka ist bemüht, kommt aber nicht so richtig in den Tritt. Phil Foden scheint als Linksfuß auf dem linken Flügel ebenfalls seine Probleme zu haben.

Knackpunkt: Die Chemie auf dem Platz scheint nicht zu stimmen. Southgate lässt einen Fußball spielen, der dem Spielermaterial nicht gerecht wird. In Cole Palmer und Anthony Gordon haben zwei Shootingstars der vergangenen Premier-League-Saison noch keine einzige Minute auf dem Feld gestanden. Southgate muss etwas ändern, ansonsten wird es wohl nicht reichen für den anvisierten Titel.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Dänemark (2 Punkte, 2:2 Tore) ...

... wird der deutsche Achtelfinalgegner, wenn es gegen Serbien gewinnt und England gegen Slowenien gewinnt. Oder: Wenn es gegen Serbien ebenso unentschieden spielt wie England gegen Slowenien und dabei mehr Treffer erzielt als Slowenien.

Zwei Spiele, zwei Punkte. Dänemark braucht einen Sieg, um garantiert im Achtelfinale zu stehen. Das Team um Trainer Kasper Hjulmand war in Spiel eins gegen Slowenien lange überlegen, dennoch ging das Remis in Ordnung.

Auch gegen die Engländer war der Punkt verdient, wenn nicht sogar zu wenig. Spätestens nach dem Ausgleichstreffer von Morten Hjulmand war Dänemark überlegen.

Stärken: Das Dreierketten-Bollwerk um Andreas Christensen, Joachim Andersen und Jannik Vestergaard macht einen soliden Eindruck. Eine richtige Schwachstelle scheint es im Team nicht zu geben, auch wenn ein individueller Fehler von Victor Kristiansen für den Rückstand gegen England sorgte.

Schwächen: "Danish Dynamite" im Mittelfeld, aber nicht im Sturm. Beide dänischen Treffer kamen von Mittelfeldspielern. Die Stürmer Rasmus Hojlund, Jonas Wind, Yussuf Poulsen und Kasper Dolberg sind derweil noch ohne Treffer.

Knackpunkt: Die Dänen wirken gefestigt, wenn nun auch noch die Stürmer in Fahrt kommen, stellen die Skandinavier einen unangenehmen Gegner für das DFB-Team dar.

EM-Achtelfinale Deutschland – Dänemark: Übertragung hier im kostenlosen Livestream sehen

EM 2024: Füllkrug-Moment vergleichbar mit WM 2006

Anzeige
Anzeige

Slowenien (2 Punkte, 2:2 Tore) ...

... wird der deutsche Achtelfinalgegner, wenn es gegen England unentschieden spielt und das Spiel zwischen Dänemark und Serbien ebenfalls unentschieden endet. Allerdings: Die Dänen dürfen in diesem Fall nicht mehr Treffer erzielen als die Slowenen - ansonsten entscheidet bei Punktgleichheit die Fair-Play-Wertung.

Im ersten Spiel bewiesen die Slowenen um ihren Star-Spieler Benjamin Sesko große Moral und kamen gegen Dänemark noch zu einem Remis.

Gegen Serbien dann das umgekehrte Spiel. Tief in der Nachspielzeit kassierten Sesko und Co. noch den Ausgleich, der für einen satten Dämpfer sorgte. Nun das Endspiel gegen England.

Stärken: Sesko hat zwar noch nicht getroffen, ist aber in Turnier-Form. Hinten hat Slowenien in Jan Oblak einen zuverlässigen Rückhalt.

Schwächen: Gerade im Vergleich zu den Engländern sind die Slowenen auf der ein oder anderen Position qualitativ im Hintertreffen. Sesko und Oblak alleine werden wohl nicht reichen.

Knackpunkt: Wenn, dann wird es nur über eine geschlossene Mannschaftsleistung des Teams von Matjaz Kek gehen.

Serbien (1 Punkt, 1:2 Tore) ...

... wird deutscher Achtelfinalgegner, wenn es gegen Dänemark gewinnt und Slowenien gegen England nicht gewinnt.

Auch wenn die Serben die wenigsten Punkte in der Gruppe haben, ist also noch alles drin. Dafür gesorgt hat Ex-Bundesliga-Star Luka Jovic mit seinem Last-Minute-Ausgleich gegen Slowenien.

Die Serben haben also einmal mehr Moral bewiesen, nachdem sie sich bereits beim Auftaktspiel gegen England teuer verkauft hatten.

Stärken: Das Spiel gegen England macht Mut. Danach sieht es mau aus. Die Defensive hat ihre Stärken, allerdings auch schon zwei Gegentreffer kassiert.

Schwächen: Intern krachte es bereits wegen Star-Spieler Dusan Tadic, der ein fragwürdiges Interview nach dem England-Spiel gegeben hatte. Auch wenn sich Tadic entschuldigte, mit Leistung ging er gegen Slowenien nicht voran. Auch in der vordersten Reihe fehlt es an zählbarem Output. Die beiden Star-Stürmer Aleksandar Mitrovic und Dusan Vlahovic haben schon etliche Chancen liegengelassen.

Knackpunkt: Ähnlich wie bei den Dänen sind nun die Stürmer in der Bringschuld. Vlahovic reibt sich auf, hat aber einen schweren Stand. Mitrovic bislang ohne Glück und mit Unvermögen im Abschluss.

Anzeige
Anzeige

Europameisterschaft 2024: Die Trikot-Preise der EM-Teilnehmer

<strong>So viel kosten die Trikots der EM-Teilnehmer</strong><br>Das pinke Trikot des DFB-Teams ist das meistverkaufte Auswärtstrikot in der Geschichte des Verbandes. Es hat aber auch seinen stolzen Preis. <strong><em>ran</em></strong> schaut, wie teuer die Jerseys der EM-Teilnehmer sind. Die Preise sind von den offiziellen Websites der Teams und in Euro umgerechnet. (Quelle: <a href="https://blog.betway.de/">Betway/connective3</a>; aufsteigend sortiert)
So viel kosten die Trikots der EM-Teilnehmer
Das pinke Trikot des DFB-Teams ist das meistverkaufte Auswärtstrikot in der Geschichte des Verbandes. Es hat aber auch seinen stolzen Preis. ran schaut, wie teuer die Jerseys der EM-Teilnehmer sind. Die Preise sind von den offiziellen Websites der Teams und in Euro umgerechnet. (Quelle: Betway/connective3; aufsteigend sortiert)
© 2024 Getty Images
<strong>Platz 24: Slowakei</strong><br>Preis des Trikots: 69,99 Euro
Platz 24: Slowakei
Preis des Trikots: 69,99 Euro
© 2024 Getty Images
<strong>Platz 23: Rumänien</strong><br>Preis des Trikots: 70 Euro
Platz 23: Rumänien
Preis des Trikots: 70 Euro
© 2024 Getty Images
<strong>Platz 22: Dänemark</strong><br>Preis des Trikots: 80,44 Euro
Platz 22: Dänemark
Preis des Trikots: 80,44 Euro
© 2024 Getty Images
<strong>Platz 21: Georgien</strong><br>Preis des Trikots: 82 Euro
Platz 21: Georgien
Preis des Trikots: 82 Euro
© Eibner
<strong>Platz 20: Albanien</strong><br>Preis des Trikots: 85 Euro
Platz 20: Albanien
Preis des Trikots: 85 Euro
© Gribaudi/ImagePhoto
<strong>Platz 16 (geteilt): Serbien</strong><br>Preis des Trikots: 94,95 Euro
Platz 16 (geteilt): Serbien
Preis des Trikots: 94,95 Euro
© Chai v.d. Laage
<strong>Platz 16 (geteilt): Österreich</strong><br>Preis des Trikots: 94,95 Euro
Platz 16 (geteilt): Österreich
Preis des Trikots: 94,95 Euro
© Sportsphoto
<strong>Platz 16 (geteilt): Schweiz</strong><br>Preis des Trikots: 94,95 Euro
Platz 16 (geteilt): Schweiz
Preis des Trikots: 94,95 Euro
© Eibner
<strong>Platz 16 (geteilt): Tschechien</strong><br>Preis des Trikots: 94,95 Euro
Platz 16 (geteilt): Tschechien
Preis des Trikots: 94,95 Euro
© Bildbyran
<strong>Platz 15: Slowenien</strong><br>Preis des Trikots: 99,95 Euro
Platz 15: Slowenien
Preis des Trikots: 99,95 Euro
© Bildbyran
<strong>Platz 8 (geteilt): Niederlande</strong><br>Preis des Trikots: 99,99 Euro
Platz 8 (geteilt): Niederlande
Preis des Trikots: 99,99 Euro
© 2024 Getty Images
<strong>Platz 8 (geteilt): Kroatien</strong><br>Preis des Trikots: 99,99 Euro
Platz 8 (geteilt): Kroatien
Preis des Trikots: 99,99 Euro
© Eibner
<strong>Platz 8 (geteilt): Polen</strong><br>Preis des Trikots: 99,99 Euro
Platz 8 (geteilt): Polen
Preis des Trikots: 99,99 Euro
© Pressinphoto
<strong>Platz 8 (geteilt): Frankreich</strong><br>Preis des Trikots 99,99 Euro
Platz 8 (geteilt): Frankreich
Preis des Trikots 99,99 Euro
© Bildbyran
<strong>Platz 8 (geteilt): England </strong><br>Preis des Trikots: 99,99 Euro
Platz 8 (geteilt): England
Preis des Trikots: 99,99 Euro
© PA Images
<strong>Platz 8 (geteilt): Türkei</strong><br>Preis des Trikots: 99,99 Euro
Platz 8 (geteilt): Türkei
Preis des Trikots: 99,99 Euro
© kolbert-press
<strong>Platz 8 (geteilt): Portugal</strong><br>Preis des Trikots: 99,99 Euro
Platz 8 (geteilt): Portugal
Preis des Trikots: 99,99 Euro
© SOPA Images
<strong>Platz 2 (geteilt): Ungarn</strong><br>Preis des Trikots: 100 Euro
Platz 2 (geteilt): Ungarn
Preis des Trikots: 100 Euro
© Eibner
<strong>Platz 2 (geteilt): Schottland</strong><br>Preis des Trikots: 100 Euro
Platz 2 (geteilt): Schottland
Preis des Trikots: 100 Euro
© Nordphoto
<strong>Platz 2 (geteilt): Spanien</strong><br>Preis des Trikots: 100 Euro
Platz 2 (geteilt): Spanien
Preis des Trikots: 100 Euro
© Bildbyran
<strong>Platz 2 (geteilt): Italien</strong><br>Preis des Trikots: 100 Euro
Platz 2 (geteilt): Italien
Preis des Trikots: 100 Euro
© Nicolo Campo
<strong>Platz 2 (geteilt): Belgien</strong><br>Preis des Trikots: 100 Euro
Platz 2 (geteilt): Belgien
Preis des Trikots: 100 Euro
© Pressinphoto
<strong>Platz 2 (geteilt): Deutschland</strong><br>Preis des Trikots: 100 Euro
Platz 2 (geteilt): Deutschland
Preis des Trikots: 100 Euro
© 2024 Getty Images
<strong>Platz 1: Ukraine</strong><br>Preis des Trikots: 119 Euro
Platz 1: Ukraine
Preis des Trikots: 119 Euro
© Action Plus
<strong>Ja, spinnst du?!</strong><br>Übrigens: Seit 2006 ist der Preis für ein DFB-Trikot um rund 35 Euro gestiegen. Die Preise der vergangenen Jahre im Überblick:<br><br>2006: 64,95 Euro<br>2008, 2010: 69,95 Euro<br>2012, 2014: 79,95 Euro<br>2016: 84,95 Euro<br>2018: 89,95 Euro<br>2021, 2022: 90 Euro<br>2024: 100 Euro
Ja, spinnst du?!
Übrigens: Seit 2006 ist der Preis für ein DFB-Trikot um rund 35 Euro gestiegen. Die Preise der vergangenen Jahre im Überblick:

2006: 64,95 Euro
2008, 2010: 69,95 Euro
2012, 2014: 79,95 Euro
2016: 84,95 Euro
2018: 89,95 Euro
2021, 2022: 90 Euro
2024: 100 Euro
© Mika Volkmann
<strong>So viel kosten die Trikots der EM-Teilnehmer</strong><br>Das pinke Trikot des DFB-Teams ist das meistverkaufte Auswärtstrikot in der Geschichte des Verbandes. Es hat aber auch seinen stolzen Preis. <strong><em>ran</em></strong> schaut, wie teuer die Jerseys der EM-Teilnehmer sind. Die Preise sind von den offiziellen Websites der Teams und in Euro umgerechnet. (Quelle: <a href="https://blog.betway.de/">Betway/connective3</a>; aufsteigend sortiert)
<strong>Platz 24: Slowakei</strong><br>Preis des Trikots: 69,99 Euro
<strong>Platz 23: Rumänien</strong><br>Preis des Trikots: 70 Euro
<strong>Platz 22: Dänemark</strong><br>Preis des Trikots: 80,44 Euro
<strong>Platz 21: Georgien</strong><br>Preis des Trikots: 82 Euro
<strong>Platz 20: Albanien</strong><br>Preis des Trikots: 85 Euro
<strong>Platz 16 (geteilt): Serbien</strong><br>Preis des Trikots: 94,95 Euro
<strong>Platz 16 (geteilt): Österreich</strong><br>Preis des Trikots: 94,95 Euro
<strong>Platz 16 (geteilt): Schweiz</strong><br>Preis des Trikots: 94,95 Euro
<strong>Platz 16 (geteilt): Tschechien</strong><br>Preis des Trikots: 94,95 Euro
<strong>Platz 15: Slowenien</strong><br>Preis des Trikots: 99,95 Euro
<strong>Platz 8 (geteilt): Niederlande</strong><br>Preis des Trikots: 99,99 Euro
<strong>Platz 8 (geteilt): Kroatien</strong><br>Preis des Trikots: 99,99 Euro
<strong>Platz 8 (geteilt): Polen</strong><br>Preis des Trikots: 99,99 Euro
<strong>Platz 8 (geteilt): Frankreich</strong><br>Preis des Trikots 99,99 Euro
<strong>Platz 8 (geteilt): England </strong><br>Preis des Trikots: 99,99 Euro
<strong>Platz 8 (geteilt): Türkei</strong><br>Preis des Trikots: 99,99 Euro
<strong>Platz 8 (geteilt): Portugal</strong><br>Preis des Trikots: 99,99 Euro
<strong>Platz 2 (geteilt): Ungarn</strong><br>Preis des Trikots: 100 Euro
<strong>Platz 2 (geteilt): Schottland</strong><br>Preis des Trikots: 100 Euro
<strong>Platz 2 (geteilt): Spanien</strong><br>Preis des Trikots: 100 Euro
<strong>Platz 2 (geteilt): Italien</strong><br>Preis des Trikots: 100 Euro
<strong>Platz 2 (geteilt): Belgien</strong><br>Preis des Trikots: 100 Euro
<strong>Platz 2 (geteilt): Deutschland</strong><br>Preis des Trikots: 100 Euro
<strong>Platz 1: Ukraine</strong><br>Preis des Trikots: 119 Euro
<strong>Ja, spinnst du?!</strong><br>Übrigens: Seit 2006 ist der Preis für ein DFB-Trikot um rund 35 Euro gestiegen. Die Preise der vergangenen Jahre im Überblick:<br><br>2006: 64,95 Euro<br>2008, 2010: 69,95 Euro<br>2012, 2014: 79,95 Euro<br>2016: 84,95 Euro<br>2018: 89,95 Euro<br>2021, 2022: 90 Euro<br>2024: 100 Euro
Mehr Fußball-Videos
14.07.

Peinlich! Moise Kean vergeigt Challenge bei Vorstellung

  • Video
  • 01:26 Min
  • Ab 0

© 2024 Seven.One Entertainment Group