• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
EM 2024 in Deutschland

EM 2024 - Stimmen zu Deutschland vs. Dänemark: Dänemark-Trainer Hjulmand wegen VAR in Rage

  • Aktualisiert: 01.07.2024
  • 09:34 Uhr
  • ran.de
Article Image Media
Anzeige

EM-Gastgeber Deutschland hat durch einen 2:0-Sieg über Dänemark das Viertelfinale erreicht. ran zeigt die Stimmen zum Spiel in Dortmund, das wegen eines Gewitters unterbrochen wurde.

Die DFB-Elf ist als Gastgeber der EM 2024 weiterhin voll auf Kurs. Im Achtelfinale setzte sich die Mannschaft von Bundestrainer Julian Nagelsmann mit 2:0 gegen Dänemark durch.

Bei der Begegnung in Dortmund konnte nicht einmal eine gut 25-minütige Spielunterbrechung wegen eines heftigen Gewitters den deutschen Erfolgslauf bei der Heim-EM stoppen. Dass Deutschland das Spiel gewann, lag auch an zwei VAR-Entscheidungen, die Dänemarks Nationaltrainer Kasper Hjulmand in Rage brachten.

Bundestrainer Nagelsmann zeigte sich indes besonders ob der der ersten 20 MInuten hellauf begeistert vom Auftritt seiner Mannschaft.

ran zeigt die Stimmen zum Spiel Deutschlands gegen Dänemark. (Quelle: "ZDF" und "Magenta TV")

Julian Nagelsmann: "Es war ein skurriles K.o.-Spiel. Die ersten 20 Minuten waren die besten von uns im Turnier. Für mich war das Tor von Nico Schlotterbeck regulär. Während der Regenpause haben wir in der Kabine den Jungs noch gezeigt, dass wir schneller über die dänische Abwehrkette spielen müssen. Die Erkenntnisse für die nächsten Tage sind, dass wir in den Phasen, in denen wir nicht gut Spiel sind, geduldiger bleiben müssen. Da war heute der eine oder andere Risikopass zu viel oder auch ein, zwei Bälle zu viel zu früh in die Mitte geknallt. Wenn wir das machen, sind wir extrem schwer zu bespielen."

Nico Schlotterbeck: "Ich glaube, dass wir ein Superspiel gemacht haben. Das Stadion hat gebebt, das bin ich gewohnt von Dortmund, von der Nationalmannschaft nicht so sehr. Die Mannschaft hat sich belohnt für die harte Arbeit. Bislang hatte ich nicht die glücklichsten Auftritte beim DFB, deshalb mache ich mir selbst den größten Druck und bin froh, dass wir zu null gespielt haben. Wir haben mit unseren Spielen im Land etwas ausgelöst, wir spielen mit Spaß, Euphorie."

Antonio Rüdiger: "Wir waren von Anfang an dominant. Was man kritisieren kann, ist, dass wir sie nicht schon vorher getötet haben. Wir haben zu viele Chancen liegen gelassen. Diese Mannschaft zeigt guten Charakter, dass wir trotz aller Widrigkeiten zurückkommen können. Wir haben noch drei Spiele."

David Raum: "Es überwiegt die Freude, eine Runde weitergekommen zu sein. Für den neutralen Außenstehenden war es ein großes Fußballspiel, für die deutschen Fans nervenaufreibend. Ich habe im Laufe des heutigen Tages erfahren, dass ich von Beginn an spiele, wollte dieses Vertrauen zurückzahlen. Es geht am Ende darum, dass wir alle Leistung bringen, auch die Spieler, die von der Bank kommen."

Anzeige
Anzeige

Das Wichtigste zur EM 2024 in Kürze

  • Spielplan

  • Torjäger

Joshua Kimmich: "Nach dem Abseits-Tor für Dänemark sind wir schnell in Führung gegangen, aber das hat uns gar nicht so viel Sicherheit gegeben. Hintenraus haben wir es dann aber sehr gut gemacht. Wir hatten heute auch wieder sehr gute Einwechslungen, das macht eine gute Mannschaft aus. Heute hat man gemerkt, dass die Fans extrem da waren. Von allen vier Spielen war das meiner Meinung nach die beste Stimmung."

Manuel Neuer: "Wichtig bei so vielen Unterbrechungen ist, dass man fokussiert und konzentriert bleibt. Dass das heute ein harter Fight wird, war uns schon vorher klar. Am Ende haben wir aber verdient gewonnen und das als bessere Mannschaft."

Kai Havertz: "Es war ein gelungenes Spiel für uns. Ich trainiere sehr viel Elfmeterschießen, ich schieße gerne, mir macht das Spaß und ich versuche, mir den Druck zu nehmen. Wir haben in den ersten 15 Minuten ein gutes Spiel gemacht, danach wurde es schwerer. Umso wichtiger war es, dass die Fans ihre Leistung gebracht haben und voll hinter uns standen."

Kasper Hjulmand (Nationaltrainer Dänemark): "Es ist eine Schande. Die beiden Schlüsselentscheidungen gegen uns waren so knapp. Wir reden beim Abseits über einen Zentimeter. Kann das die zweifelsfreie Wahrheit sein? Ist die Technik so genau? Lässt sich der Zeitpunkt des Abspiels so genau bestimmen? Ich habe Fragen. Und das Handspiel? Wir können nicht Fußball spielen, ohne die Arme zu bewegen. Dazu die kurze Distanz. Es waren zwei lächerliche Entscheidungen, die das Spiel entschieden haben."

Fußball-Videos
Harry Kane - Was lief bei der EM schief?

Harry Kane - Was lief bei der EM schief?

  • Video
  • 01:28 Min
  • Ab 0

© 2024 Seven.One Entertainment Group