• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
DIe BEstmarken des Wunderkinds

Wer ist Lamine Yamal? Alter, Debüt und Statistiken des jüngsten EM-Torschützen

  • Aktualisiert: 10.07.2024
  • 10:36 Uhr
  • Michal Swiderski
Anzeige

Lamine Yamal entzückt spätestens bei der Europameisterschaft die Fußballwelt. Der Werdegang und das Rekord-Portfolio des 16-Jährigen versetzt ins Staunen.

Von Michal Swiderski

Lamine Yamal ist mit seinem Traumtor zum 2:1-Sieg gegen Frankreich zum jüngsten Torschützen der EM-Geschichte avanciert. Wer ist der Teenager aus Spanien?

Angefangen hat alles in einem Vorort Barcelonas. Dort kam Lamine Yamal Nasraoui Ebana zur Welt - sein Vater ist Marokkaner, seine Mutter stammt aus Äquatorialguinea.

Das außergewöhnliche Talent des "kleinen Messis" blieb nicht lange unentdeckt: Im Alter von nur sieben Jahren schloss sich Yamal nach einem Hattrick im Probetraining dem FC Barcelona an und durchlief alle Jugendmannschaften der Katalanen im Rekord-Tempo.

Anzeige
Anzeige

Lamine Yamal: Liga-Bestmarken am Fließband

"Rekord" ist in dem Zusammenhang ein gutes Stichwort, denn noch am 32. Spieltag der Saison 2022/23 feierte das Wunderkind sein Liga-Debüt. Damit verdrängte er Ansu Fati als jüngsten Barca-Spieler des Jahrhunderts. In der vergangenen Spielzeit gehörte Yamal schon fest zum Xavi-Aufgebot (5 Tore/8 Vorlagen) und verpasste lediglich ein Spiel. 

Im zehnten Profi-Auftritt klappte es schließlich mit dem Premieren-Treffer für die Katalanen. Jetzt darf sich das Supertalent auch als jüngster Barcelona- sowie La-Liga-Torschütze bezeichnen. Kaum war die Klub-Saison inklusive der ersten Scorerpunkte in der Champions League, in der er sich die Titel für den jüngsten Spieler in der Startelf und in der K.o.-Phase sicherte, beendet, folgte ein weiterer Meilenstein.

Yamal auch im Nationalteam ein Senkrechtstarter

Wenig überraschend zog der Dribbelkünstler auch die Aufmerksamkeit von Spanien-Trainer Luis de la Fuente auf sich. Dieser nominierte ihn im September für die "Furia Roja" und es dauerte schlappe 30 Minuten, bis klar wurde, dass er mit dieser Entscheidung goldrichtig lag: Lamine Yamal sorgte für den 7:1-Endstand gegen Georgien. Wer sonst?

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Das Wichtigste in Kürze

  • Alle News zur EM 2024

  • Der Spielplan der EM 2024

  • Die Stärken und Schwächen von Deutschland-Gegner Spanien

Wieder mussten die Geschichtsbücher aktualisiert werden. Ab sofort war das Barca-Juwel nicht nur der jüngste Spanien-Akteur, sondern auch -Torschütze aller Zeiten. Auf der Europameisterschaft in Deutschland gehört der fleißige Schüler Yamal mit Teamkollege Nico Williams oder DFB-Duo "Wusiala" zu den Hauptdarstellern - natürlich als jüngster EM-Spieler sowie -Vorlagengeber der Geschichte.

Yamal: So heimatverbunden ist der Barca-Star

Ein Tor fehlt noch dem 16-Jährigen, dessen Marktwert auf 90 Millionen Euro taxiert wird, für die nächste Bestmarke. Sollte auch dieses Kunststück gelingen, könnte er es mit seinem charakteristischen Torjubel feiern.

Die Ziffern 3, 0 und 4, die er dabei mit seinen Fingern zeigt, symbolisieren übrigens die letzten drei Stellen der Postleitzahl von Rocafonda - des Stadtviertels von Mataró, in dem Yamal aufgewachsen ist. Trotz eines Salärs, das sich laut Medienberichten auf 1,6 Millionen Euro jährlich beläuft, wohnt der Youngster weiterhin im Internat. Freunde und Eltern spielen in seinem Leben eine zentrale Rolle: Insbesondere Vater Mounir ist eine enorm wichtige Bezugsperson.

Anzeige
Anzeige

Vertrag bis 2026 - Wie geht es für Yamal weiter?

Auch einige Star-Gegenspieler geraten ins Schwärmen. So etwa Nationalspieler Toni Kroos: "Mit 16 das so konstant zu spielen und vor allem so wichtig für Barcelona oder die spanische Nationalmannschaft zu sein, die beide ja jetzt nicht Ausbildungsmannschaften sind, da muss man schon den Hut vor ziehen“, gestand die Real-Legende.

Für den FC Barcelona ist es Fluch und Segen zugleich, dass der Yamal-Hype anhält. Im Arbeitspapier des Ausnahmetalents, noch bis 2026 gültig, ist eine Ausstiegsklausel in Höhe von einer Milliarde Euro festgeschrieben. Trotzdem soll unter anderem PSG seine Fühler nach dem Rechtsaußen ausgestreckt und rekordverdächtige 250 Millionen Euro geboten haben.

Davon wollen die Katalanen aber offenbar nichts hören und stattdessen mit Yamal verlängern - er soll das Gesicht des Vereins werden. Von dieser Idee scheint der Spieler selbst nicht abgeneigt zu sein, wohl besonders wenn der zuletzt glänzende Nationalteam-Kumpel Nico Williams ins Camp Nou gelotst werden könnte.

Mehr News und Videos zur Fußball-EM
imago images 1047129300
News

Wann und wo findet die nächste Europameisterschaft statt?

  • 18.07.2024
  • 11:47 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group