• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Sport Allgemein

Die Sport-Höhepunkte am Donnerstag, 4. Juli

Article Image Media
© AFP/SID/GLYN KIRK
Anzeige

Alexander Zverev ist in Wimbledon gegen den US-Amerikaner Marcos Giron gefordert. Im Zweitrundenmatch wird sich der Hamburger weiter strecken müssen als bei seinem glatten Dreisatzsieg über Roberto Carballes Baena in Runde eins. Beim bisher einzigen Aufeinandertreffen mit Giron 2023 bei den Australian Open benötigte Zverev vier Sätze für den Sieg. Laura Siegemund hat zudem mit der Weltranglistenvierten Jelena Rybakina, Wimbledon-Siegerin von 2022, eine sehr schwierige Aufgabe zu bewältigen.

Die Suche nach dem Sprinterkönig der 111. Tour de France setzt sich fort. Der sechste Tagesabschnitt ist eine klassische Überführungsetappe und vom Profil die bislang leichteste Prüfung dieser Frankreich-Rundfahrt. Eine Bergwertung der vierten Kategorie durchbricht das ansonsten flache Profil der mit 163,5 km vergleichsweise kurzen Etappe. Für die deutschen Sprinter Phil Bauhaus und Pascal Ackermann bietet sich die Chance auf einen Tageserfolg. Zudem geht es um Punkte für das Grüne Trikot.

Das "Weltfest des Pferdesports" wartet mit den Stars der Dressur auf. Beim traditionsreichen CHIO in der Aachener Soers, der in diesem Jahr sein 100-jähriges Bestehen feiert, gilt es in der ersten Nationenpreiswertung ab 9.00 Uhr für Dressurikone Isabell Werth, den Angriff auf ihre Olympia-Teilnahme zu starten. Am Abend beginnt zudem ab 19.10 Uhr der Preis der Nationen der Springreiter mit einer Mannschafts-Springprüfung mit zwei Umläufen.


© 2024 Seven.One Entertainment Group