• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Formel E live auf ProSieben, ran.de und in der ran-App

Formel E: Horror-Massenkarambolage in Rom - Glück im Unglück

  • Aktualisiert: 15.07.2023
  • 16:16 Uhr
  • ran.de
Article Image Media
© ProSieben/Formel E
Anzeige

Das 1. Rennen der Formel E beim Rennwochenende in Rom wurde von einer schweren Massenkarambolage überschattet. Nach einem Dreher von Sam Bird in einer Hochgeschwindigkeitspassage krachen mehrere Autos in seinen Boliden. Verletzt wurde dabei glücklicherweise niemand.

Es geschah in der neunten Rennrunde: Sam Bird verlor auf Rang vier liegend auf einer High-Speed-Streckenabschnitt mit zahlreichen Bodenwellen die Kontrolle über seinen Jaguar und blieb mit seinem Wagen querstehend mitten auf einem schwer einsehbaren Teil der Strecke stehen.

Anschließend rasten mehrere Fahrer mit hohem Tempo in Birds Fahrzeug. Unter anderem Sebastien Buemi, Felix Antonio da Costa, Edoardo Mortara, Robin Frijns und Luca di Grassi waren in die Massenkarambolage verwickelt. Birds Wagen fing nach den Zusammenstößen Feuer. Das Rennen wurde mit einer Roten Flagge unterbrochen.

Anzeige

Sam Bird nach Check wieder im Fahrerlager

Glück im Unglück: Alle Fahrer konnten ihre Autos selbstständig verlassen und waren wohlauf. Sam Bird kam für weitere Untersuchungen ins Medical Center. Wenig später kehrte er ins Fahrerlager zurück.

Auch Robin Frijns gab leichte Entwarnung, als er zu ProSieben sagte, dass alle Beteiligten "okay" aussahen.

Formel E live aus Rom: So geht es weiter

© 2024 Seven.One Entertainment Group