• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Dritte Runde

French Open: Alexander Zverev kämpft sich ins Achtelfinale

Anzeige

Der als Turnierfavorit gestartete Alexander Zverev hat mit einiger Mühe das Achtelfinale der French Open erreicht. 

Der 27-Jährige setzte sich am Samstag in Paris in 4:14 Stunden mit 3:6, 6:4, 6:2, 4:6, 7:6 (10:3) gegen den Niederländer Tallon Griekspoor durch und schaffte damit seinen neunten Sieg in Serie. "Das war unglaublich, ich habe jede Sekunde genossen", sagte Zverev, der im fünften Satz schon mit zwei Breaks zurückgelegen hatte, gegenüber "Eurosport".

Zverev trifft nun auf den an Nummer 13 gesetzten Dänen Holger Rune oder Lucky Loser Jozef Kovalik (Slowakei). In der ersten Runde hatte der gebürtige Hamburger den 14-maligen Turniersieger Rafael Nadal ausgeschaltet, in der zweiten Runde den Belgier David Goffin besiegt. Gegen Griekspoor verlor Zverev seine ersten beiden Sätze im Turnierverlauf.

Anzeige

Alles rund um Tennis

  • Alle Infos zu den French Open

  • Alle Ergebnisse der French Open im Überblick

Zverev spielte auf dem überdachten Court Philippe Chatrier. Die Partien auf den Außenplätzen mussten wegen des Dauerregens wieder unterbrochen werden, darunter auch das Match zwischen Jan-Lennard Struff und dem Australier Alex de Minaur, das beim Stand von 6:4, 4:6, 2:0 in die Pause ging und erst mit vierstündiger Verspätung wieder aufgenommen wurde. Am Ende verlor Struff mit 6:4, 4:6, 3:6, 3:6.

Publikumsmagneten: Zverev und Alcaraz
News

Top-Quote für Eurosport bei Zverev-Finale

  • 10.06.2024
  • 14:32 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group