Hanfmann (Foto) besiegte Monfils in zwei Sätzen - Bildquelle: AFPSIDTHOMAS SAMSONHanfmann (Foto) besiegte Monfils in zwei Sätzen © AFPSIDTHOMAS SAMSON

Hamburg (SID) - Yannick Hanfmann ist beim ATP-Turnier am Hamburger Rothenbaum überraschend problemlos ins Achtelfinale eingezogen. Der 28 Jahre alte Karlsruher setzte sich mit 6:4, 6:3 gegen den an Nummer drei gesetzten Franzosen Gael Monfils durch und trifft nun auf den Chilenen Cristian Garin.

Hanfmann, in Hamburg mit einer Wild Card an den Start gegangen, meisterte als erster deutscher Profi in diesem Jahr die Auftakthürde. Für ihn war es gegen Monfils (ATP-9.) der erste Erfolg über einen Spieler aus der Top 10 der Weltrangliste. Auch die ersten Matches von Dominik Koepfer (Furtwangen), Philipp Kohlschreiber (Augsburg) und Jan-Lennard Struff (Warstein) standen am Dienstag auf dem Plan.

Gescheitert ist der Georgier Nikolos Bassilaschwili, der 2018 und 2019 am Rothenbaum triumphierte. Er unterlag dem an Position vier gesetzten Spanier Roberto Bautista Agut 4:6, 3:6.