Kai Esser ist seit Herbst 2020 in der ran-Redaktion als freier Mitarbeiter. Den gebürtigen Aachener zog es nach zwei abgebrochenen Studiengängen in Köln und Aachen im Jahr 2018 nach München, zu StatsPerform. Erst als Praktikant, dann als Mitglied der Redaktion des Datendienstleisters Opta. Im Zuge der Corona-Pandemie entschloss er sich 2020, ins Freelancertum einzusteigen. Neben der Tätigkeit bei ran war er in mehreren Rollen bei Übertragungen der 3. Liga, Frauen-Bundesliga und EM 2021 bei Magenta Sport aktiv. Seit 2022 kommentiert er auch wöchentlich die Regionalliga West bei sporttotal. Als Kind der 90er-Jahre und Aachener war daher auch kein Vorbeikommen an der Liebe zu Alemannia Aachen, die trotz chronischem Misserfolg bis heute anhält.

Steckbrief zu Kai Esser:

Seit wann bei ran? Oktober 2020

Seit wann im Sportjournalismus? Januar 2018

Ausbildung? Drei Semester Literatur- und Sprachwissenschaften an der RWTH Aachen

Berichterstattung: NFL, Fußball, Formel 1 und Diverses von Angeln über Schach und Darts

Bisherige Jobs: Datenredakteur bei StatsPerform (Opta), Grafik- und Statistikmann bei Magenta Sport, Kommentator bei sporttotal