- Bildquelle: AFPAFPFILIPPO MONTEFORTE © AFPAFPFILIPPO MONTEFORTE

Rom - Tennisprofi Philipp Kohlschreiber (Augsburg) hat die Chance verpasst, seinem Davis-Cup-Kollegen Alexander Zverev ins Viertelfinale des ATP-Masters in Rom zu folgen. Der 34-Jährige unterlag in der Runde der besten 16 im Foro Italico dem Japaner Kei Nishikori chancenlos 1:6, 2:6. Ebenfalls im Achtelfinale ausgeschieden war zuvor Peter Gojowczyk (München).

Kohlschreiber kassierte im zweiten Aufeinandertreffen mit dem zuletzt lange am Handgelenk verletzten Nishikori die zweite Niederlage. "Ich hätte mich heute am liebsten ausgewechselt", sagte Kohlschreiber bei Sky.

Der frühere US-Open-Finalist Nishikori bekommt es in der Runde der besten Acht mit dem ehemaligen Weltranglistenersten Novak Djokovic zu tun. Der frühere Dominator aus Serbien kommt nach seiner Formkrise und einer Ellbogen-Operation immer besser in Schwung, gegen den Spanier Albert Ramos Vinolas gewann der Vorjahresfinalist im Achtelfinale 6:1, 7:5.

Tennis-Galerien

Tennis

Gruselige US Open: So hässlich sind die Outfits der Stars

Geschmacksverirrung pur: Diese Tennisoutfits kann doch keiner schön finden. ran präsentiert das Gruselkabinett und einen Lichtblick.

WTA

ran spekuliert: Das könnte Ivanovic verkünden

Am 28. Dezember um 19 Uhr verkündet Ana Ivanovic auf Facebook etwas Großes. Die Fans sind gespannt! ran.de hat sich vorab ein paar nicht ganz ernstgemeinte Gedanken gemacht.

Tennis

"Kill the bitch!" - Stalking-Opfer im Tennis

Murray, Williams, Graf - sie alle waren schon Opfer von Stalking-Attacken. Dabei sind es nicht immer Fans, die hinter dem Terror stecken. ran stellt die krassesten Fälle vor.

WTA

WTA-Finals in Singapur: Wer folgt Kerber zur WM?

Angelique Kerber will beim Turnier der besten acht Tennis-Stars erstmals den Titel holen. Wer ist bereits für die WTA-Finals qualifiziert und wer hat noch Chancen?

Tennis

US-Open-Champion: So lief Kerbers Jahr 2016

Knapp 20 Jahre nach Steffi Graf ist wieder eine Deutsche die Nummer 1 der Weltrangliste. Zudem holte sich Angelique Kerber den Titel. ran.de blickt auf Angies famoses Jahr zurück.