Angelique Kerber verzichtet auf den Fed-Cup-Auftakt - Bildquelle: PIXATHLONPIXATHLONSIDAngelique Kerber verzichtet auf den Fed-Cup-Auftakt © PIXATHLONPIXATHLONSID

Köln - Wimbledonsiegerin Angelique Kerber verzichtet offenbar auf eine Teilnahme am Fed-Cup-Erstrundenduell gegen Weißrussland (9. und 10. Februar) in Braunschweig. Dies berichtet das Onlineportal tennisnet.com.

Grund dafür sei eine gezielte Vorbereitung mit ihrem neuen Trainer Rainer Schüttler auf die Hartplatz-Turniere in Doha und Dubai. Prinzipiell stehe die Weltranglistenzweite aber für weitere Spiele des Fed-Cup-Teams zur Verfügung.

"Es ist am Anfang einer neuen Zusammenarbeit sehr wichtig, dass man konstant das weiterführt, was man in den letzten Wochen begonnen hat", wurde Kerber bei tennisnet.com zitiert. Auch im vergangenen Jahr hatte Kerber auf die erste Runde verzichtet, bei der Halbfinal-Niederlage gegen Tschechien dann aber wieder gespielt.