Alexander Zverev bei den BMW Open - Bildquelle: 2019 Getty ImagesAlexander Zverev bei den BMW Open © 2019 Getty Images

München - "Schönen guten Tach" - mit diesen Worten begrüßte ein gut gelaunter Alexander Zverev am Mittwoch den Turnierdirektor der BMW Open, Patrick Kühnen.

Am 25. April startet das Turnier nach einem Jahr Pause auf den Plätzen des MTTC Iphitos in der bayrischen Hauptstadt (alle Spiele ab dem 26 April auf ran.de). In einem gut besetzten Teilnehmerfeld um Jungstar Jannik Sinner ist Zverev das Aushängeschild des Events.

Für die Nummer eins geht es neben dem Kampf um einen neuen BMW um einiges mehr.

Zverev kämpft mit Ellbogenproblemen

Nach einer erfolgreichen Hartplatz-Saison, bei der Zverev den Titel in Acapulco holte (Zweisatzsieg im Finale gegen Stefanos Tsitsipas), verlief der Einstieg auf dem roten Untergrund für den 23-Jährigen alles andere als optimal.

Beim ATP-Turnier in Monte Carlo scheiterte Zverev bereits im Achtelfinale an David Goffin (Nummer 15 der Welt), zudem hatte er mit Ellbogenproblemen zu kämpfen.

Für die deutsche Nummer eins wird das Turnier in der Heimat ein Gradmesser sein, wo er auf Sand steht. Gegner wie der angesprochene Sinner oder Australian-Open-Halbfinalist Aslan Karatsev schlägt auch Zverev nicht mal eben im Vorbeigehen.

Zudem rückt Andrey Rublev in der Weltrangliste immer näher an die Nummer sechs der Welt heran und sammelt beim Turnier in Barcelona fleißig Punkte.

Zverev hat noch Platz in der Garage

Mit 16 Jahren schlug der US-Open-Viertelfinalist erstmals auf der Anlage auf – von Kühnen erhielt er eine Wild Card. Sieben Jahre und zwei Titel später reist er als Nummer eins an und hat ein klares Ziel: Er will seinen dritten Triumph feiern.

Sollte das gelingen, hat Zverev bereits im Vorfeld die "wichtigste" Frage klären können: "Ich habe noch Platz in der Garage!"

Dem Gewinn der BMW Open steht zumindest in dieser Hinsicht nichts mehr im Wege.

Du willst die wichtigsten Sport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.