Siegemund erreicht in Bad Homburg das Viertelfinale - Bildquelle: FIROFIROSIDROB PRANGESiegemund erreicht in Bad Homburg das Viertelfinale © FIROFIROSIDROB PRANGE

Bad Homburg (SID) - Laura Siegemund hat nach einer langen Regenpause und einem Sieg im deutschen Duell gegen Tamara Korpatsch als erste Spielerin das Viertelfinale bei der Wimbledon-Generalprobe in Bad Homburg erreicht. Die 33-Jährige aus Metzingen setzte sich nach ihrem schwachen Auftakt beim WTA-Turnier im hessischen Kurort nach 1:39 Stunden mit 6:2, 6:2 gegen die sieben Jahre jüngere Hamburgerin durch.

Siegemund, in Bad Homburg an Nummer acht gesetzt, trifft nun auf die als Nummer drei eingestufte US-Amerikanerin Jessica Pegula oder die Tschechin Katerina Siniakova. In der ersten Runde hatte sich die Schwäbin beim 2:6, 7:6, 6:1 gegen die Weltranglisten-362. Riya Bhatia aus Indien beinahe blamiert.

Neben Laura Siegemund sind noch zwei weitere deutsche Spielerinnen im Rennen. Im Achtelfinale trifft die frühere Wimbledonsiegerin Angelique Kerber (Kiel) auf die Russin Anna Blinkowa, Andrea Petkovic (Darmstadt) bekommt es mit Amanda Anisimova (USA) zu tun.

Das Turnier im Bad Homburger Kurpark ist für die Spielerinnen der letzte Härtetest vor dem Rasen-Highlight in Wimbledon (ab 28. Juni). Schon im vergangenen Jahr hatte das Event an historischer Stätte Premiere feiern sollen, musste aber wegen der Corona-Pandemie ausfallen. 1876 wurde in Bad Homburg der erste Tennisklub auf dem europäischen Festland gegründet.