Zeigt sich in guter Form: Angelique Kerber - Bildquelle: AFPSIDGLYN KIRKZeigt sich in guter Form: Angelique Kerber © AFPSIDGLYN KIRK

Eastbourne - Angelique Kerber hat bei der Wimbledon-Generalprobe in Eastbourne das Viertelfinale erreicht. Die Kielerin gewann beim letzten Formtest vor ihrer angestrebten Titelverteidigung beim Grand-Slam-Klassiker in London gegen die Schwedin Rebecca Peterson 7:6 (7:4), 6:0. Nächste Gegnerin für die an Nummer vier gesetzte Kerber ist die frühere Weltranglistenerste Simona Halep (Rumänien/Nr. 6) oder Polona Hercog (Slowenien). 

In einem anfangs ausgeglichenen Duell hatte Kerber zunächst Nervenstärke bewiesen und beim Stand von 4:5 im ersten Satz zwei Satzbälle abgewehrt. Im zweiten Durchgang glückte ihr früh das erste Break des Spiels, anschließend nahm sie Peterson zwei weitere Male den Aufschlag ab und machte letztlich kurzen Prozess. Nach einem Erstrunden-Freilos hatte Kerber am Tag zuvor bereits Samantha Stosur (Australien) mit 6:4, 6:4 bezwungen. 

Mit Anna-Lena Friedsam (Neuwied), die am Abend auf Kiki Bertens (Niederlande/Nr. 3) trifft, steht im südenglischen Seebad noch eine weitere Deutsche im Achtelfinale. Julia Görges (Bad Oldesloe), in der Vorwoche noch Finalistin in Birmingham, hatte ihre Teilnahme am mit rund einer Million Dollar dotierten Rasenturnier wegen einer Magen-Darm-Erkrankung kurzfristig abgesagt.