Die Florida Gators um Wide Receiver Jacob Copeland ließen den Vanderbilt Com... - Bildquelle: 2020 Getty ImagesDie Florida Gators um Wide Receiver Jacob Copeland ließen den Vanderbilt Commodores keine Chance. © 2020 Getty Images

München - Die Florida Gators setzen ihre Siegesserie fort. Bei den Vanderbilt Commodores siegten sie mit 38:17 und feierten so ihren vierten Sieg in Folge.

Verlass war dabei mal wieder auf die Offense um Quarterback Kyle Trask.

 

Trask brachte 26 seiner 35 Pässe für 383 Yards Raumgewinn und drei Touchdowns an den Mann. Seine Lieblingsanspielstation war Kadarius Toney, der sechs Catches in 107 Yards und einen Touchdown umwandelte.

Guter Start für Gastgeber

Der Gastgeber Vanderbilt Commodores konnte im ersten Viertel noch mit 10:7 in Führung gehen, kassierte aber in der Folge 24 Punkte, ohne selbst auf das Scoreboard zu kommen.

 

Somit muss Vanderbilt weiterhin auf den ersten Sieg warten und belegt so den letzten Platz der SEC East. Florida hingegen liegt mit sechs Erfolgen in sieben Spielen an der Spitze der Division und kann weiterhin auf den Einzug in die Playoffs hoffen.

Im nächsten Spiel empfangen die Gators dann die Kentucky Wildcats, während die Commodores die Tennessee Volunters im eigenen Stadion begrüßen.

Du willst die wichtigsten College-Football-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien