- Bildquelle: Getty Images © Getty Images

Miami/München - Die Finalisten der College-Football-Saison stehen fest. Nach dem Sieg der Alabama Crimson Tide gegen die Cincinnati Bearcats haben sich im Orange Bowl auch die Georgia Bulldogs für das National Championship Game (in der Nacht von 10. auf 11. Januar live auf ProSieben MAXX und ran.de) qualifiziert. Im Hard Rock Stadium in Miami schlug Georgia die Michigan Wolverines um den deutschen Defensive Lineman Julius Welschof souverän mit 34:11 (27:3).

Georgias Quarterback Stetson Bennett zeigte mit 310 Passing Yards und drei Touchdowns bei keiner Interception eine starke Leistung. Cade McNamara blieb auf der Gegenseite hingegen blass (106 Passing Yards, null Touchdowns, zwei Interceptions) und wurde ab Mitte des dritten Viertels von Backup J.J. McCarthy (131 Passing Yards, ein Touchdown, keine Interception) ersetzt.

Georgia punktet in den ersten fünf Drives

Tight End Brock Bowers brachte Georgia nach nicht einmal fünf Minuten mit dem ersten Touchdown der Partie in Führung. Wenig später erhöhte Adonai Mitchell nach einem Trickspielzug: Der Pass in die Endzone kam von Running Back Kenny McIntosh. Ein Field Goal von Kicker Jack Podlesny zu Beginn des zweiten Viertels brachte Michigan bereits mit 17 Punkten ins Hintertreffen.

Die Wolverines kamen erst Mitte des zweiten Viertels durch ein Field Goal von Jake Moody erstmals aufs Scoreboard. Doch nach einem weiteren Podlesny-Field-Goal stellte ein fulminanter 57-Yard-Touchdown von Jermaine Burton die Weichen noch vor der Halbzeitpause klar auf Sieg für die Bulldogs. Aus jedem ihrer fünf ersten Drives im Spiel generierte Georgia Punkte – das gab es in den College-Playoffs noch nie.

 

Georgia lockt Revanche im Finale

Nach einem ereignisarmen dritten Viertel erhöhte Georgias Running Back James Cook in seiner Geburtsstadt mit einem Touchdown-Catch zu Beginn des Schlussabschnitts auf 34:3. Erst knapp fünf Minuten vor Schluss kam Michigan durch einen Touchdown von Wide Receiver Andrel Anthony nach Pass von Ersatz-Quarterback McCarthy und die folgende Two Point Conversion von A.J. Henning erstmals in Georgias Endzone.

Im National Championship Game in Indianapolis in der Nacht zum 11. Januar könnte Georgia gegen Titelverteidiger Alabama eine Revanche gelingen: Anfang Dezember war es der amtierende Champion, der den Bulldogs mit einem 24:41 ihre einzige Saisonniederlage zugefügt hatte. Und: Im letzten College-Finale Georgias in der Saison 2017 hieß der Gegner – und Sieger – ebenfalls Alabama.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien