J.T. Realmuto sorgt für die Entscheidung - Bildquelle: GETTY AFP/SID/SEAN M. HAFFEYJ.T. Realmuto sorgt für die Entscheidung © GETTY AFP/SID/SEAN M. HAFFEY

Köln (SID) - Dank einer Aufholjagd und eines Homeruns von Catcher J.T. Realmuto im zehnten Inning haben die Philadelphia Phillies in der Major League Baseball (MLB) das erste Spiel der World Series für sich entschieden. Bei den Houston Astros gewannen die Gäste nach einem 0:5-Rückstand 6:5.

Damit steht es in der Best-of-seven-Serie 1:0 für Philadelphia, die Astros kassierten ihre erste Niederlage in den laufenden Play-offs. Spiel zwei findet am Samstag erneut in Texas statt, Sonntag geht es nach Pennsylvania.

Realmuto ist der erste Catcher seit fast 50 Jahren, dem in einem Extra-Inning ein Homerun gelang. Zuletzt hatte dies Carlton Fisk 1975 geschafft. Regulär geht ein MLB-Spiel über neun Innings.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien