Westbrook wird zur Kasse gebeten - Bildquelle: GETTY IMAGES NORTH AMERICAGETTY IMAGES NORTH AMERICASIDHARRY HOWWestbrook wird zur Kasse gebeten © GETTY IMAGES NORTH AMERICAGETTY IMAGES NORTH AMERICASIDHARRY HOW

Oklahoma City (SID) - Basketball-Superstar Russell Westbrook von den Oklahoma City Thunder ist nach einem heftigen Wortgefecht mit einem Fan während des Spiels gegen Utah Jazz von der Profiliga NBA mit einer Geldstrafe von 25.000 Dollar (rund 22.000 Euro) belegt worden. Beim 98:89-Erfolg in Salt Lake City hatte sich der Spielmacher verbal mit einem Utah-Fan angelegt und diesem rassistische Beleidigungen vorgeworfen.

Nach der Partie erzählte Westbrook, der Fan habe ihm zugerufen, er solle "auf die Knie gehen, so wie früher." Der London-Olympiasieger nannte die Kommentare "absolut respektlos" und fügte hinzu: "Ich denke, es ist rassistisch. Es ist unangemessen." Utah Jazz erteilte dem Anhänger lebenslängliches Hallenverbot.

US-Sport-Galerien