Dennis Schröder musste krankheitsbedingt aussetzen - Bildquelle: GETTY IMAGES NORTH AMERICAGETTY IMAGES NORTH AMERICASIDHANNAH FOSLIENDennis Schröder musste krankheitsbedingt aussetzen © GETTY IMAGES NORTH AMERICAGETTY IMAGES NORTH AMERICASIDHANNAH FOSLIEN

Köln (SID) - Ohne Basketball-Nationalspieler Dennis Schröder hat Meister Los Angeles Lakers in der nordamerikanischen Profiliga NBA die nächste Niederlage kassiert. Das Team um Superstar LeBron James musste sich den Washington Wizards überraschend mit 124:127 nach Verlängerung geschlagen geben.

Für Washington kam Center Moritz Wagner in 15 Minuten Spielzeit auf sechs Punkte, einen Rebound und drei Assists. Die Wizards feierten damit den fünften Sieg in Serie und gewinnen weiter Abstand zum Tabellenende der Eastern Conference.

Bei den Lakers, die auf den erkrankten Schröder und den an der Achillessehne verletzten Anthony Davis verzichten mussten, war James mit 31 Punkten bester Werfer. Trotz der dritten Pleite in Folge rangiert Los Angeles weiterhin auf Tabellenplatz drei in der Western Conference. Auf der Gegenseite überragten Bradley Beal (33 Punkte) und Russell Westbrook (32).

Besser lief es für Schröders Nationalmannschaftskollegen Maximilian Kleber und die Dallas Mavericks. Mit einem 102:92 gegen die Memphis Grizzlies wahrten die Mavs ihre Chance auf die Play-offs, Kleber holte fünf Rebounds und steuerte zwei Punkte bei. Die Texaner fuhren den fünften Sieg aus den letzten sechs Partien ein und belegen derzeit den neunten Rang.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien