Für Theis (l.) platzte der Traum vom Meisterring - Bildquelle: NBAGETTY NBAGETTY SIDMike EhrmannFür Theis (l.) platzte der Traum vom Meisterring © NBAGETTY NBAGETTY SIDMike Ehrmann

München (SID) - Nationalspieler Daniel Theis und die Boston Celtics sind im Halbfinale der Play-offs der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA gescheitert. Der Rekordmeister verlor das sechste Spiel der Best-of-Seven-Serie gegen Miami Heat deutlich mit 113:125 und verfehlte damit eine entscheidende siebte Partie. Miami spielt nach dem 4:2-Erfolg ab Mittwoch gegen die Los Angeles Lakers mit LeBron James um den Titel.

Theis trug im letzten Halbfinalspiel sechs Punkte und sieben Rebounds in 22 Minuten bei. Überragender Spieler auf dem Parkett in der Halle in Disney World war Bam Adebayo, der auf 32 Punkte und 14 Rebounds kam. Miami steht damit zum sechsten Mal in der Finalserie. Die erst 1988 gegründete Franchise gewann den Titel bislang 2006, 2012 und 2013, die letzten beiden Male gehörte auch James zum Kader.

Die Lakers hatten sich im Halbfinale mit 4:1 Siegen gegen die Denver Nuggets durchgesetzt. Der Traditionsklub aus Los Angeles, der seine ersten Meisterschaften zwischen 1947 und 1960 als Minneapolis Lakers gewonnen hatte, könnte mit einem Sieg in der Finalserie mit Boston gleichziehen: Beide hätten dann 17 Titel gewonnen.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien