Droht für die Finals auszufallen: Kevin Durant - Bildquelle: GETTY IMAGES NORTH AMERICAAFPSIDEZRA SHAWDroht für die Finals auszufallen: Kevin Durant © GETTY IMAGES NORTH AMERICAAFPSIDEZRA SHAW

Oakland (SID) - Der verletzte Basketball-Superstar Kevin Durant vom Meister Golden State Warriors wird voraussichtlich auch den Auftakt der NBA-Finals (30. Mai) verpassen. Sein Team hofft jedoch auf die Rückkehr des Ausnahmespielers im Verlauf der Serie gegen die Milwaukee Bucks oder die Toronto Raptors. Das teilten die Warriors, die den Titel in der nordamerikanischen Profiliga zum dritten Mal nacheinander gewinnen können, am Donnerstag mit.

Durant (30) hat die letzten fünf Play-off-Spiele seines Teams wegen Wadenproblemen verpasst, allerdings scheint der Top-Favorit ihn nicht zu vermissen. Ohne Durant feierten die Warriors den entscheidenden Sieg gegen die Houston Rockets und einen 4:0-Sweep im Conference Final gegen die Portland Trail Blazers. In den vergangenen beiden Finalserien war Durant als wertvollster Spieler (MVP) ausgezeichnet worden.

Ebenfalls auf dem Weg zurück ist überraschend DeMarcus Cousins (28), der nach einem Riss im linken Quadrizeps-Muskel bereits wieder mit dem Team trainiert hat. Auch Cousins soll im Laufe der Finalserie zum Einsatz kommen. Dort treffen die Warriors entweder auf Milwaukee oder Toronto, in deren Serie steht es vor dem fünften Duell in der Nacht zum Freitag (MESZ) 2:2.

US-Sport-Galerien