Führt die 49ers derzeit in die Playoffs: Jimmy Garoppolo. - Bildquelle: gettyFührt die 49ers derzeit in die Playoffs: Jimmy Garoppolo. © getty

München/San Francisco - Die San Francisco 49ers sind das beste Beispiel, wie schnelllebig die NFL-Saison 2021 sein kann. 

Vor ein paar Wochen stand das Team von Head Coach Kyle Shanahan mit drei Siegen und fünf Niederlagen noch auf einem der letzten Plätze in der NFC. Weil aber die jüngsten drei Spiele überzeugend gewonnen wurden, schnuppert San Francisco plötzlich wieder Playoff-Luft. 

Wiederbelebung der Offensive

Grund für den Aufschwung ist mit Sicherheit auch die deutlich verbesserte Offensive um Quarterback Jimmy Garoppolo. Der Routinier akzeptiert seine Rolle als Game Manager und ist da, wenn das Laufspiel keine Lösungen mehr findet. 

In den vergangenen drei Spielen warf Garoppolo den Ball nur 67 Mal, während die 49ers 125 Laufversuche zustande brachten. "Zu Beginn meiner Karriere wollte ich den Ball so oft werfen, wie es geht. Mittlerweile habe ich verstanden, dass es nur ums Gewinnen geht in dieser Liga. Das ist das einzige Ziel", so der 30-Jährige.

Dabei zeigte auch "Jimmy G" in den vergangenen Wochen, wie wichtig er für das Team sein kann. Besonders seine Effektivität im Kurzpassspiel passt perfekt zur Idee von Shanahan. Dabei leistete er sich am vergangenen Wochenende gegen die Minnesota Vikings im ersten Drive eine kostspielige Interception.

Dass der frühere Zweitrunden-Pick mittlerweile jedoch mit solchen Drucksituationen umgehen kann, bewies er über das restliche Spiel und führte das Team zum Sieg.

"Ich habe ihm seinen Fehler erklärt. Dann habe ich aber betont, dass er weiter aggressiv bleiben soll. Er hat es richtig gemacht und das hat uns den Sieg eingebracht", erklärte Coach Shanahan nach dem Spiel. 

Trade-Gerüchte: Garoppolos letzter Ritt?

Dass Garoppolo weiterhin so abliefert, ist alles andere als selbstverständlich. Schließlich kamen erst am Sonntag neue Gerüchte über einen Abschied des Spielmachers aus San Francisco auf. So sei der Plan der 49ers, mit Garoppolo die Saison zu beenden und ihn anschließend per Trade abzugeben. Dies berichtete das "NFL Network" am Sonntag. 

"Außer sie legen einen Super Bowl Run hin, ist der Plan für 2022 klar. Jimmy Garoppolo traden, während Trey Lance zum neuen Starter ernannt wird", erklärte NFL-Insider Ian Rapoport, der in der Regel gut informiert ist. 

Die 49ers wählten im vergangenen Draft mit dem dritten Pick Quarterback-Talent Lance aus, dem eine große Zukunft in der NFL prognostiziert wird. Gleichzeitig behielten die Kalifornier jedoch auch Garoppolo, was sich mittlerweile wohl als die richtige Entscheidung herausgestellt hat. 

Für die Franchise haben die guten Leistungen ihres Signal Callers einen doppelten Vorteil. Während Garoppolo das Team in dieser Saison noch in die Playoffs führen könnte, würde er gleichzeitig seinen eigenen Wert steigern, sollten ihn die 49ers tatsächlich in Draft-Picks oder andere Spieler nach der Saison umwandeln wollen. 

Ein Team voller Playmaker

Neben Garoppolo können die 49ers in dieser Saison gleich auf eine Vielzahl von offensiven Playmakern zählen. Allen voran steht hier natürlich Deebo Samuel, der in der laufenden Spielzeit seinen Durchbruch erlebt. 

Nach elf Spielen steht der Wide Receiver bei 1209 Scrimmage Yards und insgesamt zehn Touchdowns. "Er findet jede Woche ein neues Rezept, um zu überzeugen. Deebo war drei Wochen lang in Folge in der Lage, große Läufe für uns zu generieren", weiß auch Shanahan das Niveau des Zweitrunden-Picks aus dem Draft 2019 zu schätzen. 

Etwas unverhofft entwickelte sich auch Rookie-Running-Back Elijah Mitchell zu einer der offensiven Stützen im Team. Mit 693 Rushing Yards in nur acht Spielen ist er der beste 49ers-Läufer bislang. "Er trägt uns stellenweise großartig auf seinen Schultern", erklärte Garoppolo über den Neuling. 

Star-Tight-End George Kittle findet nach seinen Verletzungsproblemen zu Saisonbeginn immer besser zurück in die Formation. Neben zwei Touchdowns in den vergangenen drei Spielen ist er für das laufintensive System von Shanahan als Blocker essenziell. 

49ers at Seahawks: Wer ersetzt Samuel?

Beim Division-Duell gegen die Seahawks reisen die 49ers allerdings ohne ihre offensive Lebensversicherung nach Seattle. Samuel muss aufgrund einer Leistenverletzung für mindestens eine Woche pausieren. Trotzdem haben die 49ers den Anspruch, beim Division-Rivalen zu triumphieren. 

"Wir werden versuchen, den Spielern den Ball zu geben, die ähnliche Spielzüge vollbringen können", sagte Shanahan im Hinblick auf die Partie: "Egal ob George Kittle oder Brandon Aiyuk, wenn es erfolgreich ist, werden wir nicht damit aufhören."

Mit einem Sieg könnten die 49ers die Tür zu den Playoffs vorerst weit aufstoßen. "Wir haben nun Dezember. Jetzt geht der richtige Football erst los", gab sich auch Garoppolo angriffslustig. 

Denn auch die 49ers wissen: So schnell sich diese Tür geöffnet hat, kann sie auch wieder durch schlechte Leistungen geschlossen werden. Dann würden in San Francisco wohl wieder die Themen aus der Zukunft Überhand nehmen. Und das Umbruchsszenario wieder wahrscheinlicher. 

San Francisco 49ers at Seattle Seahawks am Sonntag ab 22:25 Uhr live auf ProSieben MAXX und im Livestream auf ran.de

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.