München - Der bisherige WWE-Boss Vince McMahon präsentierte sich kurze Zeit nach den Enthüllungen rund um einen Sex- und Schweigegeld-Skandal in der WWE bei der TV-Show Friday Night SmackDown in der Öffentlichkeit. (Mehr zu dem Skandal erfahrt ihr in WWE SmackDown, heute ab 22:10 Uhr auf ProSieben MAXX und im Livestream auf ran.de)

Dabei zeigte sich der 76-Jährige bei seinem kuriosen Auftritt selbstbewusst wie eh und je.

McMahon: Kein Wort zum WWE-Skandal

McMahon kam unter den Klängen seiner gewohnten Einzugsmusik zum Ring ("No Chance in Hell") und sprach dann auch zu den Fans.

"Wie immer ist es ein Privileg vor dem WWE-Universum stehen zu dürfen, speziell hier und heute in Minnesota", sagte McMahon - verlor aber kein explizites Wort zum zuletzt enthüllten Skandal. 

Stattdessen verwies er auf das WWE-Motto "Then. Now. Forever. Together." (Damals. Heute. Für Immer. Zusammen.) Danach warf McMahon das Mikrofon in den Ring und ging. 

Das komplette WWE-Programm auf ProSieben MAXX und auf ran.de

Du willst die wichtigsten WWE-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien