Machen Schalker Profis Stimmung gegen Trainer Christian Gross? Nun äußert si... - Bildquelle: imagoMachen Schalker Profis Stimmung gegen Trainer Christian Gross? Nun äußert sich der Verein © imago

Gelsenkirchen/München - Klatsche im Revierderby, Platz 18, schon neun Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz. Die Stimmung beim FC Schalke 04 hat vorerst ihren Tiefpunkt erreicht.  

Kurz vor dem Bundesliga-Spiel beim VfB Stuttgart (ab 15:30 Uhr im Liveticker auf ran.de) häuften sich nun Berichte, über eine Spieler-Revolte gegen Trainer Christian Gross. Diese hat der Klub allerdings gegenüber ran dementiert.

Bericht: Spieler fordern Entlassung von Gross - Schalke dementiert

Wie der Fernsehsender "Sky" und die Tageszeitung "Westdeutsche Allgemeine Zeitung" am Freitagabend zu später Stunde berichten, wurde ein Großteil der Schalker Mannschaft bei Sportvorstand Jochen Schneider vorstellig, um einen vorzeitigen Trainerwechsel zu forcieren. Auf Nachfrage von ran dementierte Schalke diese Meldungen.

"Es gab keinen Spieler, der mit einem solchen Anliegen bei Jochen Schneider vorgesprochen hat", hieß es vom Verein. "Dass es speziell nach der Derby-Niederlage Frust gab, ist doch völlig klar. Dass dazu auch offene Gespräche und eine Aufarbeitung der aktuellen Situation gehören, daraus machen wir gar keinen Hehl."

Die Berichte wollte der Klub so allerdings nicht stehen lassen: "So etwas wie eine 'Revolte' oder 'Revolution' hat es nicht gegeben."

Kritik an Trainingsmethoden und falschen Spielernamen

Den Berichten zufolge fühle sich die Mannschaft fühle von Trainer Christian Gross nicht ausreichend trainiert und bemängelt wohl einige Methoden des Schweizers. Zudem soll er neben falscher Aussprache der Namen, die Spieler teilweise sogar in falscher Sprache anreden und sie auch noch untereinander verwechseln. 

Auch die Trainings- und Reha-Methoden von Werner Leuthard seien in den Augen der Spieler ungenügend. So würde ihn die Mannschaft als Mitverantwortlichen ausmachen, warum es derzeit bei den "Königsblauen" so viele Verletzten gebe. 

Fan-Randale vor und nach dem Revierderby

Rundum die 0:4-Niederlage im Revierderby gegen Borussia Dortmund am vergangenen Wochenende gab es mehrere Vorfälle, bei denen Fans des Vereins versuchten, Spieler und Verantwortliche zur Rede zu stellen.

Wie die "Bild" berichtete, verschafften sich bereits vor dem Spiel 20 bis 25 Fans aus der Ultra-Szene Zugang zum Mannschaftshotel und drangen dort in den Besprechungsraum ein. Allerdings seien dort keine Spieler, sondern lediglich Sportvorstand Jochen Schneider und Teammanager Sascha Riether zugegen gewesen, die die Situation deeskalierten.

Auch bei der Abfahrt der Schalker vom Hotel in Richtung Arena hätten laut "Sky" rund 20 Fans Teams und Betreuer zur Aussprache gebeten. 

Endgültig eskalierte die Schalker Fan-Wut nach der 0:4-Pleite. Wenige Minuten nach Abpfiff versammelten sich rund 250 der Ultras vor der Arena. An der Spitze befanden sich 50 bis 80 vermummte Anhänger, die versucht haben, einen Eingang der Arena zu stürmen, dies aber nicht schafften.

Justin Werner & Sebastian Kratzer

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Fussball-Videos

Werbung

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB30225385:384771
2RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL30187553:252861
3Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE301511461:441756
4VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB29159551:292254
5Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB291541062:422049
6Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB0430138948:341447
7Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG291110852:43943
81. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU291013644:35943
9SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF291171144:42240
10VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB291091051:46539
11FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA30961529:44-1533
121899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG29881341:47-632
13Werder BremenWerder BremenWerderSVW29791333:47-1430
14Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeldDSC30861623:46-2330
151. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M0528771430:48-1828
16Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC28681434:48-1426
171. FC Köln1. FC KölnKölnKOE30681629:54-2526
18FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS0430272118:76-5813
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa Conference League
  • Relegation
  • Abstieg

Werbung