- Bildquelle: Imago Images © Imago Images

München/Gelsenkirchen – Der sportliche Absturz sowie das personelle Chaos in der Schalker Führungsetage hat eine überraschende Bewerberin auf einen Chefposten ans Tageslicht gebracht: Britta Assauer, Ex-Frau von Schalke-Legende Rudi Assauer, will die Geschicke in Gelsenkirchen als Managerin übernehmen.

Das verkündete die 55-Jährige in einem Facebook-Post. "Es ist Zeit für Assauer auf Schalke. Ich stelle mich hiermit für den Manager-Posten zur Verfügung", heißt es dort: "Das ist kein Scherz!"

"Sein Lebenswerk vor dem totalen Untergang retten"

Nach der Entlassung von Sportvorstand Schneider hat der etatmäßige Nachwuchs-Chef Peter Knäbel dessen Aufgaben interimsweise übernommen.

Assauer habe laut eigener Aussage sowohl den Aufsichtsrat als auch den Vereinsvorstand bereits über ihre Ambitionen informiert.

Sie wolle das Erbe ihres 2019 nach langer Demenz-Erkrankung verstorbenen Ex-Mannes antreten, "um sein Lebenswerk vor dem totalen Untergang zu retten".

Insider-Wissen dank zwei Jahren Ehe

Der langjährige Schalke-Boss habe es "geliebt, mir seine erfolgreichen Methoden zu erklären", machte die ehemalige Journalistin Werbung in eigener Sache. "Ich habe mich wochenlang mit der Misere rund um den drohenden Abstieg beschäftigt."

Britta und Rudi Assauer waren zwischen 2011 und 2013 zwei Jahre lang verheiratet. Eine öffentliche Reaktion des FC Schalke auf die, zumindest namentlich, prominente Bewerberin gibt es aktuell noch nicht.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Fussball-Videos

Werbung

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB29215383:384568
2RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL29187452:232961
3VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB29159551:292254
4Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE291411459:441553
5Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB291541062:422049
6Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB0429138848:321647
7Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG291110852:43943
81. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU291013644:35943
9SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF291171144:42240
10VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB291091051:46539
11FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA29961429:42-1333
121899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG29881341:47-632
13Werder BremenWerder BremenWerderSVW29791333:47-1430
141. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M0528771430:48-1828
15Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeldDSC29761622:46-2427
16Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC28681434:48-1426
171. FC Köln1. FC KölnKölnKOE29581627:53-2623
18FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS0429272018:75-5713
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa Conference League
  • Relegation
  • Abstieg

Werbung