Das DFB-Team könnte in der Vorrunde auf England treffen - Bildquelle: Getty ImagesDas DFB-Team könnte in der Vorrunde auf England treffen © Getty Images

Köln - Den deutschen Fußball-Weltmeistern droht bei ihrer Mission Titelverteidigung 2018 in Russland eine schwierige Gruppe mit einem früheren Champion wie Spanien oder England. Anders als die DFB-Elf sind diese beiden wie auch andere Top-Mannschaften bei der Auslosung am 1. Dezember im Moskauer Kreml nicht als einer der acht Gruppenköpfe gesetzt. Ausschlaggebend ist die FIFA-Weltrangliste vom 16. Oktober. 

Die acht Gruppenköpfe belegen neben Gastgeber Russland (Gruppe A) Deutschland, Brasilien, Portugal, Argentinien, Belgien, Polen und Frankreich. Die Spanier und Engländer werden wie Kroatien, Kolumbien, Mexiko oder Uruguay aus Topf zwei gezogen. Auch Italien hätte aus diesem Topf kommen können, der viermalige Weltmeister scheiterte aber überraschend an Schweden.

Regionale Kriterien spielen bei der Besetzung der Töpfe tendenziell keine Rolle. Ausgeschlossen sind jedoch Gruppen mit mehr als zwei europäischen Mannschaften sowie andere Duelle von Teams aus derselben Konföderation.

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

Nationalmannschafts-Galerien

Länderspiele

UEFA Nations League

Nations League

Nations League A 2018/2019

Nations League A

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1FrankreichFrankreichFrankreichFRA21102:114
2DeutschlandDeutschlandDeutschlandGER10100:001
3NiederlandeNiederlandeNiederlandeNED10011:2-10
  • Playoffs
  • Abstieg

DE-FRA Direkter Vergleich

Direkter Vergleich

Begegnungen
30
Siege Deutschland
9
Siege Frankreich
13
Unentschieden
8
Torverhältnis
45 : 47