- Bildquelle: Getty Images © Getty Images

München - Das ist für die Engländer mal richtig blöd gelaufen. Vor ihrem Halbfinalspiel bei der Rugby-WM in Japan gegen Neuseeland performten die "All Blacks" wie immer ihren gefürchteten Haka. Das Team von der Insel antwortete darauf in einer V-Formation und wird dafür nun vom Welt-Rugby-Verband bestraft. Laut Regularien ist die Formation zwar nicht verboten, aber während des Hakas ist das Übertreten der Mittellinie untersagt. Sechs englische Nationalspieler hielten sich allerdings nicht an diese Regel. 

Der Verband brummte England laut der "Sun" eine Strafe in Höhe von 2000 Pfund auf. Die Strafe dürfte die Euphorie über den 19:7 Sieg gegen Neuseeland nicht dämpfen, am Samstag treffen sie im Finale auf Südafrika, live ab 9:10 Uhr auf ran.de und ProSieben MAXX. 

Du willst die wichtigsten Rugby-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Nächste Sport Highlights

Champions League 2018 / 2019

DFB Pokal 2018 / 2019

IHF Handball WM 2019

Handball WM 2019

IHF WM 2019

Halbfinale

Video-Tipps