• Darts
  • Tennis
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Die ELF live bei ran

Dominik Eberle in die ELF? "Reizt mich"

  • Aktualisiert: 06.02.2024
  • 11:37 Uhr
  • Kai Esser / Dominik Kaiser
Article Image Media
© Imago
Anzeige

Dominik Eberle ist aktuell ohne Team in den USA. Der Kicker hat seinen NFL-Traum noch nicht aufgegeben - kann sich aber auch eine Rückkehr nach Deutschland durchaus vorstellen.

Von Dominik Kaiser

Dominik Eberle galt einst als größtes Football-Talent aus Deutschland. Bei der Utah State University zeigte der gebürtige Nürnberger tolle Leistungen und hält bis heute dort einige Schulrekorde.

In der NFL wollte es jedoch nicht klappen. 2021 reichte es nur zu einem Spiel bei den Houston Texans, 2022 zu einer Partie bei den Detroit Lions. Drei seiner vier Kicks machte er, fünf seiner sieben Extrapunkte. Zu wenig, um die Teams nachhaltig von sich zu überzeugen.

2023 spielte Eberle in der XFL für die Seattle Sea Dragons. "Das Team gibt es aber leider nicht mehr", bedauert der 27-Jährige im Gespräch mit ran.

Wie es für ihn weiter geht? "Da ist noch nichts gekommen, ich habe mit meinem Agenten geredet", verrät er. "Ich halte mich natürlich weiterhin bereit, falls da irgendwann ein Anruf kommt."

Anzeige

NFL, UFL - oder vielleicht ELF?

In welcher Liga der Franke 2024 kickt, ist ihm dabei egal. Hauptsache, er kickt überhaupt. "Ob es NFL oder UFL (Fusion aus USFL und XFL, Anm. d. Red.) ist, Hauptsache ich kann einfach weiter kicken", sagt Eberle.

Und was ist mit der ELF? "Eine Rückkehr nach Europa ist natürlich eine Option", gesteht der ehemalige Placekicker von Utah State. "Das reizt mich auch. Ich bin ein Athlet und solange ich spielen kann, bin ich glücklich."

Die vierte Saison der European League of Football startet am 26. Mai - vielleicht ja auch mit Dominik Eberle.

Mehr News und Videos
12.04.

ELF 2024 LIVE! Überraschung auf Pro7

  • Video
  • 02:35 Min
  • Ab 0

© 2024 Seven.One Entertainment Group