• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Super Bowl 2024:  Kansas City Chiefs und San Francisco 49ers im Head-to-Head-Vergleich

<strong>Kansas City Chiefs und San Francisco 49ers im Head-to-Head-Vergleich<br></strong>Der Super Bowl 58 steht vor der Tür <a href="https://www.ran.de/sports/ticker/ma10053140/liveticker">(Mo., ab 0:30 Uhr im Liveticker auf ran.de)</a>. Wie bereits vor vier Jahren stehen sich wieder die Kansas City Chiefs und die San Francisco 49ers gegenüber. Es wird ein Spektakel erwartet. <em><strong>ran</strong></em> fasst die wichtigsten Duelle im Head-to-Head-Vergleich zusammen.
Kansas City Chiefs und San Francisco 49ers im Head-to-Head-Vergleich
Der Super Bowl 58 steht vor der Tür (Mo., ab 0:30 Uhr im Liveticker auf ran.de). Wie bereits vor vier Jahren stehen sich wieder die Kansas City Chiefs und die San Francisco 49ers gegenüber. Es wird ein Spektakel erwartet. ran fasst die wichtigsten Duelle im Head-to-Head-Vergleich zusammen.
© IMAGO/USA TODAY Network
<strong>Brock Purdy gegen Patrick Mahomes</strong><br>Mr. Irrelevant gegen NFL-Mega-Star - Purdy (l.) gegen Mahomes. Als Purdy 2022 als letzter Pick vom Draft-Board ging, dachte wohl noch niemand an ein solches Duell. Glaubt man den Statistiken, spielte Purdy die bessere Regular Season. Vier Touchdowns und 97 Passing Yards mehr sowie ganze drei Interceptions weniger sprechen für den Underdog...
Brock Purdy gegen Patrick Mahomes
Mr. Irrelevant gegen NFL-Mega-Star - Purdy (l.) gegen Mahomes. Als Purdy 2022 als letzter Pick vom Draft-Board ging, dachte wohl noch niemand an ein solches Duell. Glaubt man den Statistiken, spielte Purdy die bessere Regular Season. Vier Touchdowns und 97 Passing Yards mehr sowie ganze drei Interceptions weniger sprechen für den Underdog...
© Imago
<strong>Brock Purdy gegen Patrick Mahomes</strong><br>Mahomes legte in der Regular Season zu Fuß 245 Yards mehr zurück als Purdy. Dieser erlief allerdings vier Touchdowns, Mahomes keinen einzigen. Mahomes ist und bleibt allerdings Mahomes - ein Magier, wenn es ums Improvisieren geht, mit deutlich mehr Erfahrung. Es ist Mahomes' vierter Super Bowl in fünf Jahren. Für Purdy ist es der erste.<br><br><strong>Punkt: Chiefs - 1:0</strong>
Brock Purdy gegen Patrick Mahomes
Mahomes legte in der Regular Season zu Fuß 245 Yards mehr zurück als Purdy. Dieser erlief allerdings vier Touchdowns, Mahomes keinen einzigen. Mahomes ist und bleibt allerdings Mahomes - ein Magier, wenn es ums Improvisieren geht, mit deutlich mehr Erfahrung. Es ist Mahomes' vierter Super Bowl in fünf Jahren. Für Purdy ist es der erste.

Punkt: Chiefs - 1:0
© IMAGO/Icon Sportswire
<strong>Christian McCaffrey gegen Isiah Pacheco</strong><br>McCaffrey (l.) ist für die Niners-Offensive wie das Mehl für einen Bäcker&nbsp; - unverzichtbar. Er führt die NFL in Rushing Yards (1459) und Touchdowns (14) an und ist nicht umsonst als einziger Non-QB im MVP-Rennen. Auch im Pass-Spiel wird CMC regelmäßig eingebunden. Pacheco ist ebenfalls ein guter RB und findet Lücken, hat jedoch nicht im Ansatz den gleichen Impact im Passing Game.<br><br><strong>Punkt: 49ers - 1:1</strong>
Christian McCaffrey gegen Isiah Pacheco
McCaffrey (l.) ist für die Niners-Offensive wie das Mehl für einen Bäcker  - unverzichtbar. Er führt die NFL in Rushing Yards (1459) und Touchdowns (14) an und ist nicht umsonst als einziger Non-QB im MVP-Rennen. Auch im Pass-Spiel wird CMC regelmäßig eingebunden. Pacheco ist ebenfalls ein guter RB und findet Lücken, hat jedoch nicht im Ansatz den gleichen Impact im Passing Game.

Punkt: 49ers - 1:1
© Imago
<strong>George Kittle gegen Travis Kelce</strong><br>Sowohl Kittle (l.) als auch Kelce sind Key-Player ihrer Offense. Beide können einen enormen Einfluss auf das Spiel nehmen. Hat einer der beiden ein Break-Out-Spiel, wird es für das andere Team eng. Statistisch gesehen sind beide auf einem ähnlichen Niveau. Jedoch benötigte Kittle deutlich weniger Catches für seine Zahlen. Kelce bescheinigte Kittle bei der Opening Night, diese Saison der beste Tight End zu sein. Keine einfache Entscheidung - wir werten unentschieden. <br><br><strong>Punkt für beide: 1,5:1:5</strong>
George Kittle gegen Travis Kelce
Sowohl Kittle (l.) als auch Kelce sind Key-Player ihrer Offense. Beide können einen enormen Einfluss auf das Spiel nehmen. Hat einer der beiden ein Break-Out-Spiel, wird es für das andere Team eng. Statistisch gesehen sind beide auf einem ähnlichen Niveau. Jedoch benötigte Kittle deutlich weniger Catches für seine Zahlen. Kelce bescheinigte Kittle bei der Opening Night, diese Saison der beste Tight End zu sein. Keine einfache Entscheidung - wir werten unentschieden.

Punkt für beide: 1,5:1:5
© Imago
<strong>Brandon Aiyuk gegen Rashee Rice</strong><br>Beide stehen als Nummer-eins-Receiver im Depth Chart ihres Teams. Beide fingen sieben Regular-Season-Touchdowns. Aiyuk (l.) fing jedoch Pässe für knapp 400 Yards mehr. Gerade seine Geschwindigkeit macht ihn&nbsp; enorm gefährlich. Die Defense kann ihn 99% der Zeit gut decken, lässt sie ihn einmal alleine, kann es zum Big Play kommen. Rice macht seinen Job gut, verglichen mit Aiyuk jedoch nicht gut genug.<br><br><strong>Punkt: 49ers - 1,5:2,5</strong>
Brandon Aiyuk gegen Rashee Rice
Beide stehen als Nummer-eins-Receiver im Depth Chart ihres Teams. Beide fingen sieben Regular-Season-Touchdowns. Aiyuk (l.) fing jedoch Pässe für knapp 400 Yards mehr. Gerade seine Geschwindigkeit macht ihn  enorm gefährlich. Die Defense kann ihn 99% der Zeit gut decken, lässt sie ihn einmal alleine, kann es zum Big Play kommen. Rice macht seinen Job gut, verglichen mit Aiyuk jedoch nicht gut genug.

Punkt: 49ers - 1,5:2,5
© Imago
<strong>Trent Williams gegen Donovan Smith</strong><br>49ers-Tackle Williams (l.) ist eine Bank und gleichzeitig schon eine Legende. Seit Jahren beschützt er als Left Tackle die sogenannte "Blindside". Er ist der wichtigste Teil seiner O-Line.&nbsp; Nebenbei führt Williams auch die NFL-Liste mit den meisten gewonnenen Blocks an. Kontrahent Smith von den Chiefs landet hier auf Platz 17. Kein schlechter Wert, aber keine Chance gegen Williams.<br><br><strong>Punkt: 49ers - 1,5:3,5</strong>
Trent Williams gegen Donovan Smith
49ers-Tackle Williams (l.) ist eine Bank und gleichzeitig schon eine Legende. Seit Jahren beschützt er als Left Tackle die sogenannte "Blindside". Er ist der wichtigste Teil seiner O-Line.  Nebenbei führt Williams auch die NFL-Liste mit den meisten gewonnenen Blocks an. Kontrahent Smith von den Chiefs landet hier auf Platz 17. Kein schlechter Wert, aber keine Chance gegen Williams.

Punkt: 49ers - 1,5:3,5
© Imago
<strong>Interior Offensive Line</strong><br>Die Chiefs sind in der Interior Offensive Line verdammt stark, allerdings fällt mit Guard Joe Thuney ein Schlüsselspieler aus und wird durch Nick Allegretti ersetzt. An der Seite der Stars Creed Humphrey und Trey Smith muss Allegretti abliefern, damit Magier Mahomes genug Zeit für seine Show hat. Das sollte eigentlich klappen. Die O-Line der Niners ist zwar gut, kann hier jedoch nicht mithalten.<br><br><strong>Punkt: Chiefs - 2,5:3,5</strong>
Interior Offensive Line
Die Chiefs sind in der Interior Offensive Line verdammt stark, allerdings fällt mit Guard Joe Thuney ein Schlüsselspieler aus und wird durch Nick Allegretti ersetzt. An der Seite der Stars Creed Humphrey und Trey Smith muss Allegretti abliefern, damit Magier Mahomes genug Zeit für seine Show hat. Das sollte eigentlich klappen. Die O-Line der Niners ist zwar gut, kann hier jedoch nicht mithalten.

Punkt: Chiefs - 2,5:3,5
© getty
<strong>Nick Bosa gegen George Karlaftis</strong><br>Sowohl Bosa (l.) als auch Karlaftis kommen mit 10,5 Sacks in den Super Bowl. In der Regular Season&nbsp;kann&nbsp;Bosa jedoch auf 23 Tackles mehr zurückblicken. Schafft es Karlaftis, den unerfahrenen Purdy konstant unter Druck zu setzen, könnte er einen größeren Einfluss aufs Spiel nehmen. Die Zahlen sprechen aber für Bosa, der Punkt geht also nach San Francisco.  <br><br><strong>Punkt: 49ers - 2,5:4,5</strong>
Nick Bosa gegen George Karlaftis
Sowohl Bosa (l.) als auch Karlaftis kommen mit 10,5 Sacks in den Super Bowl. In der Regular Season kann Bosa jedoch auf 23 Tackles mehr zurückblicken. Schafft es Karlaftis, den unerfahrenen Purdy konstant unter Druck zu setzen, könnte er einen größeren Einfluss aufs Spiel nehmen. Die Zahlen sprechen aber für Bosa, der Punkt geht also nach San Francisco.

Punkt: 49ers - 2,5:4,5
© Imago
<strong>Javon Hargrave gegen Chris Jones</strong><br>10,5 Sacks und 13 Tackles for Loss - bei insgesamt 30 Tackles - sprechen eine klare Sprache. Chiefs-Tackle Jones (r.) hatte in der Regular Season einen riesigen Einfluss auf die Defense seines Teams. Javon Hargrave kann zwar insgesamt 14 Tackles mehr verzeichnen, jedoch weniger Sacks. Damit liegt Jones hier vorn.<br><br><strong>Punkt: Chiefs - 3,5:4,5</strong>
Javon Hargrave gegen Chris Jones
10,5 Sacks und 13 Tackles for Loss - bei insgesamt 30 Tackles - sprechen eine klare Sprache. Chiefs-Tackle Jones (r.) hatte in der Regular Season einen riesigen Einfluss auf die Defense seines Teams. Javon Hargrave kann zwar insgesamt 14 Tackles mehr verzeichnen, jedoch weniger Sacks. Damit liegt Jones hier vorn.

Punkt: Chiefs - 3,5:4,5
© Imago
<b>Fred Warner gegen Willie Gay Jr.</b><br>Warner (l.) ist einer der besten Middle Linebacker der Liga. Er steuert die 49er-Defense und trägt beeindruckende Statistiken bei:  132 Tackles, 2,5 Sacks, elf Pass Deflections und vier Interceptions. Damit hat er gegenüber Gay klar die Nase vorn. Bei KC verteilt sich die Last deutlich stärker auf alle Linebacker. Das könnte die klare Stats-NIederlage (74 Tackles weniger) erklären.<br><br><strong>Punkt: 49ers - 3,5:5,5</strong>
Fred Warner gegen Willie Gay Jr.
Warner (l.) ist einer der besten Middle Linebacker der Liga. Er steuert die 49er-Defense und trägt beeindruckende Statistiken bei: 132 Tackles, 2,5 Sacks, elf Pass Deflections und vier Interceptions. Damit hat er gegenüber Gay klar die Nase vorn. Bei KC verteilt sich die Last deutlich stärker auf alle Linebacker. Das könnte die klare Stats-NIederlage (74 Tackles weniger) erklären.

Punkt: 49ers - 3,5:5,5
© Imago
<strong>Charvarius Ward gegen L'Jarius Sneed</strong><br>Beide Cornerbacks werden ihr Bestes geben müssen. Auf dem Blatt liegt Ward (l.) vorn. 22 Pass Deflections (NFL-Leader ) und ganze fünf Interceptions stehen hier vor Sneeds 14 Pass Deflections und zwei Interceptions. Turnovers tun extrem weh, gerade im Super Bowl. Beweist Ward seine Ball-Hawk-Qualitäten erneut, wird es eng für KC.<br><br><strong>Punkt: 49ers - 3,5:6,5</strong>
Charvarius Ward gegen L'Jarius Sneed
Beide Cornerbacks werden ihr Bestes geben müssen. Auf dem Blatt liegt Ward (l.) vorn. 22 Pass Deflections (NFL-Leader ) und ganze fünf Interceptions stehen hier vor Sneeds 14 Pass Deflections und zwei Interceptions. Turnovers tun extrem weh, gerade im Super Bowl. Beweist Ward seine Ball-Hawk-Qualitäten erneut, wird es eng für KC.

Punkt: 49ers - 3,5:6,5
© Imago
<strong>Ji'Ayir Brown gegen Justin Reid</strong><br>95 Tackles, drei Sacks, sieben Pass Deflections, eine Interception - die Zahlen von Reid (r.) beweisen, dass er nicht nur gegen den Ball, sondern auch im Pass Rush ein wichtiger Bestandteil der Chiefs-Defense ist.&nbsp; Bei den Zahlen kann Brown nicht ganz mithalten. Er lieferte 35 Tackles, null Sacks, vier Pass Deflections und zwei Interceptions.&nbsp;<br><br><strong>Punkt: Chiefs - 4,5:6,5</strong>
Ji'Ayir Brown gegen Justin Reid
95 Tackles, drei Sacks, sieben Pass Deflections, eine Interception - die Zahlen von Reid (r.) beweisen, dass er nicht nur gegen den Ball, sondern auch im Pass Rush ein wichtiger Bestandteil der Chiefs-Defense ist.  Bei den Zahlen kann Brown nicht ganz mithalten. Er lieferte 35 Tackles, null Sacks, vier Pass Deflections und zwei Interceptions. 

Punkt: Chiefs - 4,5:6,5
© Imago
<strong>Jake Moody gegen Harrison Butker</strong><br>Kicker können Spiele entscheiden. Mit Butker (r.) hat KC einen der besten seines Fachs in seinen Reihen. Eine Erfolgsquote von 94,3 Prozent bestätigt dies. Moody spielte mit 84 Prozent Erfolgsquote eine starke Rookie-Saison, hat aber das Nachsehen.<br><br><strong>Punkt: Chiefs - 5,5:6,5</strong>
Jake Moody gegen Harrison Butker
Kicker können Spiele entscheiden. Mit Butker (r.) hat KC einen der besten seines Fachs in seinen Reihen. Eine Erfolgsquote von 94,3 Prozent bestätigt dies. Moody spielte mit 84 Prozent Erfolgsquote eine starke Rookie-Saison, hat aber das Nachsehen.

Punkt: Chiefs - 5,5:6,5
© Imago
<strong>Kyle Shanahan gegen Andy Reid</strong><br>Zum zweiten Mal treffen sich Shanahan (l.) und Reid im Super Bowl. Beide gehören zu den besten Offensiv-Trainern. Der deutlich erfahrenere ist dabei der Chiefs-Coach, der sich in seiner 31. NFL-Coaching-Saison befindet. Dabei erreichte er vier Mal den Super Bowl und gewann zwei Mal. Der deutlich jüngere Shanahan coacht seit 15 Saisons in der NFL, stand einmal im Super Bowl und gewann noch nie.<br><br><strong>Punkt: Chiefs - 6,5:6,5</strong>
Kyle Shanahan gegen Andy Reid
Zum zweiten Mal treffen sich Shanahan (l.) und Reid im Super Bowl. Beide gehören zu den besten Offensiv-Trainern. Der deutlich erfahrenere ist dabei der Chiefs-Coach, der sich in seiner 31. NFL-Coaching-Saison befindet. Dabei erreichte er vier Mal den Super Bowl und gewann zwei Mal. Der deutlich jüngere Shanahan coacht seit 15 Saisons in der NFL, stand einmal im Super Bowl und gewann noch nie.

Punkt: Chiefs - 6,5:6,5
© Imago
<strong>Super-Bowl-Erfahrung</strong><br>Der Super Bowl 58 ist ein Re-Match des Super Bowl 54. Für die Chiefs ist es das vierte Finale binnen vier Jahren. Hinzu kommen sechs AFC Championship Games nacheinander. Die Niners halten zwei SB-Teilnahmen dagegen und verpassten nur eines der vergangenen fünf NFC Championship Games. Beide Teams kennen also wichtige Spiele. Die Chiefs konnten sich jedoch zwei Mal krönen, die Niners nicht.<br><br><strong>Punkt: Chiefs - 7,5:6,5</strong>
Super-Bowl-Erfahrung
Der Super Bowl 58 ist ein Re-Match des Super Bowl 54. Für die Chiefs ist es das vierte Finale binnen vier Jahren. Hinzu kommen sechs AFC Championship Games nacheinander. Die Niners halten zwei SB-Teilnahmen dagegen und verpassten nur eines der vergangenen fünf NFC Championship Games. Beide Teams kennen also wichtige Spiele. Die Chiefs konnten sich jedoch zwei Mal krönen, die Niners nicht.

Punkt: Chiefs - 7,5:6,5
© imago images/UPI Photo
<strong>Fazit</strong><br>Die Chiefs entscheiden die Schlüsselduelle knapp mit <strong>7,5:6,5</strong> für sich. Das Team rund um Mahomes (r.) und Kelce glänzt vor allem durch individuelle Klasse und deutlich mehr Erfahrung in so großen Spielen wie dem Super Bowl.
Fazit
Die Chiefs entscheiden die Schlüsselduelle knapp mit 7,5:6,5 für sich. Das Team rund um Mahomes (r.) und Kelce glänzt vor allem durch individuelle Klasse und deutlich mehr Erfahrung in so großen Spielen wie dem Super Bowl.
© IMAGO/ZUMA Wire
<strong>Kansas City Chiefs und San Francisco 49ers im Head-to-Head-Vergleich<br></strong>Der Super Bowl 58 steht vor der Tür <a href="https://www.ran.de/sports/ticker/ma10053140/liveticker">(Mo., ab 0:30 Uhr im Liveticker auf ran.de)</a>. Wie bereits vor vier Jahren stehen sich wieder die Kansas City Chiefs und die San Francisco 49ers gegenüber. Es wird ein Spektakel erwartet. <em><strong>ran</strong></em> fasst die wichtigsten Duelle im Head-to-Head-Vergleich zusammen.
<strong>Brock Purdy gegen Patrick Mahomes</strong><br>Mr. Irrelevant gegen NFL-Mega-Star - Purdy (l.) gegen Mahomes. Als Purdy 2022 als letzter Pick vom Draft-Board ging, dachte wohl noch niemand an ein solches Duell. Glaubt man den Statistiken, spielte Purdy die bessere Regular Season. Vier Touchdowns und 97 Passing Yards mehr sowie ganze drei Interceptions weniger sprechen für den Underdog...
<strong>Brock Purdy gegen Patrick Mahomes</strong><br>Mahomes legte in der Regular Season zu Fuß 245 Yards mehr zurück als Purdy. Dieser erlief allerdings vier Touchdowns, Mahomes keinen einzigen. Mahomes ist und bleibt allerdings Mahomes - ein Magier, wenn es ums Improvisieren geht, mit deutlich mehr Erfahrung. Es ist Mahomes' vierter Super Bowl in fünf Jahren. Für Purdy ist es der erste.<br><br><strong>Punkt: Chiefs - 1:0</strong>
<strong>Christian McCaffrey gegen Isiah Pacheco</strong><br>McCaffrey (l.) ist für die Niners-Offensive wie das Mehl für einen Bäcker&nbsp; - unverzichtbar. Er führt die NFL in Rushing Yards (1459) und Touchdowns (14) an und ist nicht umsonst als einziger Non-QB im MVP-Rennen. Auch im Pass-Spiel wird CMC regelmäßig eingebunden. Pacheco ist ebenfalls ein guter RB und findet Lücken, hat jedoch nicht im Ansatz den gleichen Impact im Passing Game.<br><br><strong>Punkt: 49ers - 1:1</strong>
<strong>George Kittle gegen Travis Kelce</strong><br>Sowohl Kittle (l.) als auch Kelce sind Key-Player ihrer Offense. Beide können einen enormen Einfluss auf das Spiel nehmen. Hat einer der beiden ein Break-Out-Spiel, wird es für das andere Team eng. Statistisch gesehen sind beide auf einem ähnlichen Niveau. Jedoch benötigte Kittle deutlich weniger Catches für seine Zahlen. Kelce bescheinigte Kittle bei der Opening Night, diese Saison der beste Tight End zu sein. Keine einfache Entscheidung - wir werten unentschieden. <br><br><strong>Punkt für beide: 1,5:1:5</strong>
<strong>Brandon Aiyuk gegen Rashee Rice</strong><br>Beide stehen als Nummer-eins-Receiver im Depth Chart ihres Teams. Beide fingen sieben Regular-Season-Touchdowns. Aiyuk (l.) fing jedoch Pässe für knapp 400 Yards mehr. Gerade seine Geschwindigkeit macht ihn&nbsp; enorm gefährlich. Die Defense kann ihn 99% der Zeit gut decken, lässt sie ihn einmal alleine, kann es zum Big Play kommen. Rice macht seinen Job gut, verglichen mit Aiyuk jedoch nicht gut genug.<br><br><strong>Punkt: 49ers - 1,5:2,5</strong>
<strong>Trent Williams gegen Donovan Smith</strong><br>49ers-Tackle Williams (l.) ist eine Bank und gleichzeitig schon eine Legende. Seit Jahren beschützt er als Left Tackle die sogenannte "Blindside". Er ist der wichtigste Teil seiner O-Line.&nbsp; Nebenbei führt Williams auch die NFL-Liste mit den meisten gewonnenen Blocks an. Kontrahent Smith von den Chiefs landet hier auf Platz 17. Kein schlechter Wert, aber keine Chance gegen Williams.<br><br><strong>Punkt: 49ers - 1,5:3,5</strong>
<strong>Interior Offensive Line</strong><br>Die Chiefs sind in der Interior Offensive Line verdammt stark, allerdings fällt mit Guard Joe Thuney ein Schlüsselspieler aus und wird durch Nick Allegretti ersetzt. An der Seite der Stars Creed Humphrey und Trey Smith muss Allegretti abliefern, damit Magier Mahomes genug Zeit für seine Show hat. Das sollte eigentlich klappen. Die O-Line der Niners ist zwar gut, kann hier jedoch nicht mithalten.<br><br><strong>Punkt: Chiefs - 2,5:3,5</strong>
<strong>Nick Bosa gegen George Karlaftis</strong><br>Sowohl Bosa (l.) als auch Karlaftis kommen mit 10,5 Sacks in den Super Bowl. In der Regular Season&nbsp;kann&nbsp;Bosa jedoch auf 23 Tackles mehr zurückblicken. Schafft es Karlaftis, den unerfahrenen Purdy konstant unter Druck zu setzen, könnte er einen größeren Einfluss aufs Spiel nehmen. Die Zahlen sprechen aber für Bosa, der Punkt geht also nach San Francisco.  <br><br><strong>Punkt: 49ers - 2,5:4,5</strong>
<strong>Javon Hargrave gegen Chris Jones</strong><br>10,5 Sacks und 13 Tackles for Loss - bei insgesamt 30 Tackles - sprechen eine klare Sprache. Chiefs-Tackle Jones (r.) hatte in der Regular Season einen riesigen Einfluss auf die Defense seines Teams. Javon Hargrave kann zwar insgesamt 14 Tackles mehr verzeichnen, jedoch weniger Sacks. Damit liegt Jones hier vorn.<br><br><strong>Punkt: Chiefs - 3,5:4,5</strong>
<b>Fred Warner gegen Willie Gay Jr.</b><br>Warner (l.) ist einer der besten Middle Linebacker der Liga. Er steuert die 49er-Defense und trägt beeindruckende Statistiken bei:  132 Tackles, 2,5 Sacks, elf Pass Deflections und vier Interceptions. Damit hat er gegenüber Gay klar die Nase vorn. Bei KC verteilt sich die Last deutlich stärker auf alle Linebacker. Das könnte die klare Stats-NIederlage (74 Tackles weniger) erklären.<br><br><strong>Punkt: 49ers - 3,5:5,5</strong>
<strong>Charvarius Ward gegen L'Jarius Sneed</strong><br>Beide Cornerbacks werden ihr Bestes geben müssen. Auf dem Blatt liegt Ward (l.) vorn. 22 Pass Deflections (NFL-Leader ) und ganze fünf Interceptions stehen hier vor Sneeds 14 Pass Deflections und zwei Interceptions. Turnovers tun extrem weh, gerade im Super Bowl. Beweist Ward seine Ball-Hawk-Qualitäten erneut, wird es eng für KC.<br><br><strong>Punkt: 49ers - 3,5:6,5</strong>
<strong>Ji'Ayir Brown gegen Justin Reid</strong><br>95 Tackles, drei Sacks, sieben Pass Deflections, eine Interception - die Zahlen von Reid (r.) beweisen, dass er nicht nur gegen den Ball, sondern auch im Pass Rush ein wichtiger Bestandteil der Chiefs-Defense ist.&nbsp; Bei den Zahlen kann Brown nicht ganz mithalten. Er lieferte 35 Tackles, null Sacks, vier Pass Deflections und zwei Interceptions.&nbsp;<br><br><strong>Punkt: Chiefs - 4,5:6,5</strong>
<strong>Jake Moody gegen Harrison Butker</strong><br>Kicker können Spiele entscheiden. Mit Butker (r.) hat KC einen der besten seines Fachs in seinen Reihen. Eine Erfolgsquote von 94,3 Prozent bestätigt dies. Moody spielte mit 84 Prozent Erfolgsquote eine starke Rookie-Saison, hat aber das Nachsehen.<br><br><strong>Punkt: Chiefs - 5,5:6,5</strong>
<strong>Kyle Shanahan gegen Andy Reid</strong><br>Zum zweiten Mal treffen sich Shanahan (l.) und Reid im Super Bowl. Beide gehören zu den besten Offensiv-Trainern. Der deutlich erfahrenere ist dabei der Chiefs-Coach, der sich in seiner 31. NFL-Coaching-Saison befindet. Dabei erreichte er vier Mal den Super Bowl und gewann zwei Mal. Der deutlich jüngere Shanahan coacht seit 15 Saisons in der NFL, stand einmal im Super Bowl und gewann noch nie.<br><br><strong>Punkt: Chiefs - 6,5:6,5</strong>
<strong>Super-Bowl-Erfahrung</strong><br>Der Super Bowl 58 ist ein Re-Match des Super Bowl 54. Für die Chiefs ist es das vierte Finale binnen vier Jahren. Hinzu kommen sechs AFC Championship Games nacheinander. Die Niners halten zwei SB-Teilnahmen dagegen und verpassten nur eines der vergangenen fünf NFC Championship Games. Beide Teams kennen also wichtige Spiele. Die Chiefs konnten sich jedoch zwei Mal krönen, die Niners nicht.<br><br><strong>Punkt: Chiefs - 7,5:6,5</strong>
<strong>Fazit</strong><br>Die Chiefs entscheiden die Schlüsselduelle knapp mit <strong>7,5:6,5</strong> für sich. Das Team rund um Mahomes (r.) und Kelce glänzt vor allem durch individuelle Klasse und deutlich mehr Erfahrung in so großen Spielen wie dem Super Bowl.
Mehr News zur NFL
Trump Humphrey
News

Viraler Tweet: NFL-Star äußert sich zu Trump-Attentat

  • 14.07.2024
  • 19:55 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group