• Darts
  • Tennis
  • Alle Sportarten

NFL meets Soccer - die Lieblingsklubs der NFL-Stars: Rapoport, Jones, St. Brown

<strong>Ian Rapoport</strong><br>Der 44-Jährige, einer der bekanntesten Insider und Reporter der NFL, hat den Sieges-Tweet von Borussia Dortmund nach dem 2:0 beim FC Bayern mit sechs roten Ausrufezeichen versehen. Schon vor knapp zweieinhalb Jahren verkündete er via Social Media unter einem kurzen Clip aus dem Signal Iduna Park, er habe eine "Lebensentscheidung" getroffen und werde von nun an den BVB unterstützen.&nbsp;&nbsp;
Ian Rapoport
Der 44-Jährige, einer der bekanntesten Insider und Reporter der NFL, hat den Sieges-Tweet von Borussia Dortmund nach dem 2:0 beim FC Bayern mit sechs roten Ausrufezeichen versehen. Schon vor knapp zweieinhalb Jahren verkündete er via Social Media unter einem kurzen Clip aus dem Signal Iduna Park, er habe eine "Lebensentscheidung" getroffen und werde von nun an den BVB unterstützen.  
© Getty Images / twitter.com/RapSheet
<strong>Mac Jones</strong><br>Der Quarterback spielte mit den New England Patriots in der vergangenen Saison in Frankfurt. Vor dem Spiel im November 2023 gegen die Colts richtete er eine Botschaft an seine Fans in Deutschland. Die Anzahl derer dürfte vor allem in Dortmund nach diesem Video gestiegen sein. Ab 2024 spielt Jones für die Jacksonville Jaguars.
Mac Jones
Der Quarterback spielte mit den New England Patriots in der vergangenen Saison in Frankfurt. Vor dem Spiel im November 2023 gegen die Colts richtete er eine Botschaft an seine Fans in Deutschland. Die Anzahl derer dürfte vor allem in Dortmund nach diesem Video gestiegen sein. Ab 2024 spielt Jones für die Jacksonville Jaguars.
© Getty Images / twitter.com/patsdeutsch
<strong>Jakob Johnson</strong><br>Der deutsche NFL-Import wurde 2021 in den USA mal gefragt, ob er es denn mit dem FCB oder dem BVB halte. Die Antwort des gebürtigen Stuttgarters kam wenig überraschend: "Weder noch. Ich bin VfB Stuttgart, Siegen und Kämpfen, bis ich sterbe. Okay?" Okay, man sieht's ja auch irgendwie...
Jakob Johnson
Der deutsche NFL-Import wurde 2021 in den USA mal gefragt, ob er es denn mit dem FCB oder dem BVB halte. Die Antwort des gebürtigen Stuttgarters kam wenig überraschend: "Weder noch. Ich bin VfB Stuttgart, Siegen und Kämpfen, bis ich sterbe. Okay?" Okay, man sieht's ja auch irgendwie...
© Sportfoto Rudel
<strong>Amon-Ra St. Brown</strong><br>Der derzeit größte deutsche NFL-Star hat schon lange eine Vorliebe für den FC Bayern. Schon 2021, noch bevor er von den Detroit Lions gedraftet wurde, bekannte er in einem Videochat mit Bayern-Juwel Jamal Musiala, dass er großer Fan des FC Bayern München sei.
Amon-Ra St. Brown
Der derzeit größte deutsche NFL-Star hat schon lange eine Vorliebe für den FC Bayern. Schon 2021, noch bevor er von den Detroit Lions gedraftet wurde, bekannte er in einem Videochat mit Bayern-Juwel Jamal Musiala, dass er großer Fan des FC Bayern München sei.
© USA TODAY Network
<strong>Latavius Murray</strong><br>
                Der Running Back, der in der kommenden Saison für die Buffalo Bills spielt, hatte schon im Januar 2017 im <em><strong>ran</strong></em>-Interview gesagt: "Ich bin ein großer Fußball-Fan." Zum Gespräch mit Netman Icke Dommisch erschien er damals im Bayern-Trikot. Im Sommer 2017 schickten ihm die Bayern ihr damals aktuelles Shirt zu.
Latavius Murray
Der Running Back, der in der kommenden Saison für die Buffalo Bills spielt, hatte schon im Januar 2017 im ran-Interview gesagt: "Ich bin ein großer Fußball-Fan." Zum Gespräch mit Netman Icke Dommisch erschien er damals im Bayern-Trikot. Im Sommer 2017 schickten ihm die Bayern ihr damals aktuelles Shirt zu.
© imago/ZUMA Press
<strong>Julian Edelman</strong><br>Der ehemalige Star-Receiver der New England Patriots outete sich im September 2015 nicht speziell als Bayern-Fan, aber er war fasziniert von den fünf Toren, die Stürmer Robert Lewandowski im Spiel gegen Wolfsburg in nicht einmal zehn Minuten gelangen. Seine Begeisterung für den Fünferpack zeigte er auf seinem Instagram-Account.
Julian Edelman
Der ehemalige Star-Receiver der New England Patriots outete sich im September 2015 nicht speziell als Bayern-Fan, aber er war fasziniert von den fünf Toren, die Stürmer Robert Lewandowski im Spiel gegen Wolfsburg in nicht einmal zehn Minuten gelangen. Seine Begeisterung für den Fünferpack zeigte er auf seinem Instagram-Account.
© Getty Images / instagram.com/edelman11
<strong>Rob Gronkowski</strong><br>Ex-NFL-Star Rob Gronkowski hat sich mit einem Trikot des FC Barcelona ablichten lassen. Bei einem Besuch vor Ort ließ er sich unter anderem mit dem damaligen Barca-Star Lionel Messi ablichten.&nbsp; &nbsp; &nbsp; &nbsp; &nbsp; &nbsp; &nbsp; &nbsp;&nbsp;
Rob Gronkowski
Ex-NFL-Star Rob Gronkowski hat sich mit einem Trikot des FC Barcelona ablichten lassen. Bei einem Besuch vor Ort ließ er sich unter anderem mit dem damaligen Barca-Star Lionel Messi ablichten.                
© Facebook.com/NFLDeutschland
<strong>J.J. Watt</strong><br>
                J.J. Watt ist zu seinen aktiven Zeiten ein großer Fan des FC Chelsea gewesen. Der Defensive End, der den Großteil seiner Karriere bei den Houston Texans verbrachte, hatte sich 2014 via Twitter offen zu den Blues bekannt. Das größte Fußball-Highlight in Watts Leben? Er feierte 2014 an der Stamford Bridge den Meistertitel Chelseas ausgiebig.
J.J. Watt
J.J. Watt ist zu seinen aktiven Zeiten ein großer Fan des FC Chelsea gewesen. Der Defensive End, der den Großteil seiner Karriere bei den Houston Texans verbrachte, hatte sich 2014 via Twitter offen zu den Blues bekannt. Das größte Fußball-Highlight in Watts Leben? Er feierte 2014 an der Stamford Bridge den Meistertitel Chelseas ausgiebig.
© 2014 Getty Images
<strong>Odell Beckham Jr.</strong><br>
                Seit seinem Besuch im Jahr 2016 in München hat sich Odell Beckham Jr. zum Edelfan des FC Bayern München entwickelt. Viel trug dazu David Alaba bei. Beide Sportstars sind sehr gut befreundet. Beide hatten in ihrer Karriere aber auch schon großes Verletzungspech. Sowohl David Alaba, mittlerweile bei Real Madrid, als auch Beckham Jr., zuletzt bei den Baltimore Ravens unter Vertrag, hatten sich schon das Kreuzband gerissen.
Odell Beckham Jr.
Seit seinem Besuch im Jahr 2016 in München hat sich Odell Beckham Jr. zum Edelfan des FC Bayern München entwickelt. Viel trug dazu David Alaba bei. Beide Sportstars sind sehr gut befreundet. Beide hatten in ihrer Karriere aber auch schon großes Verletzungspech. Sowohl David Alaba, mittlerweile bei Real Madrid, als auch Beckham Jr., zuletzt bei den Baltimore Ravens unter Vertrag, hatten sich schon das Kreuzband gerissen.
© 2016 Getty Images
<strong>Josh Norman</strong><br>
                Josh Norman ist großer Fan von Paris St. Germain. Er war schon bei seinem "Favorite Team" zu Besuch und hatte mit Ex-PSG-Star David Luiz ein wenig auf dem Trainingsplatz gekickt.
Josh Norman
Josh Norman ist großer Fan von Paris St. Germain. Er war schon bei seinem "Favorite Team" zu Besuch und hatte mit Ex-PSG-Star David Luiz ein wenig auf dem Trainingsplatz gekickt.
© 2016 Getty Images
<strong>Andrew Luck</strong><br>
                Weniger spektakulär lässt es Andrew Luck angehen. In Europa hat er keinen Lieblingsverein, sondern daheim in den USA. Der ehemalige Quarterback der Indianapolis Colts verfolgt nahezu jede Partie der Houston Dynamos. Luck spielte laut eigener Aussage selbst Fußball. Sogar am Stanford-College, als es ihm eigentlich nicht erlaubt war.
Andrew Luck
Weniger spektakulär lässt es Andrew Luck angehen. In Europa hat er keinen Lieblingsverein, sondern daheim in den USA. Der ehemalige Quarterback der Indianapolis Colts verfolgt nahezu jede Partie der Houston Dynamos. Luck spielte laut eigener Aussage selbst Fußball. Sogar am Stanford-College, als es ihm eigentlich nicht erlaubt war.
© 2014 Getty Images
<strong>Sammy Watkins</strong><br>
                Über das allseits bekannte Videospiel "FIFA" fand Sammy Watkins zum Fußball. Der Wide Receiver, damals bei den Buffalo Bills aktiv, wurde auf einem Gaming-Event schließlich gefragt, welches Team er denn mag. Die Antwort ist offensichtlich: Auch Watkins unterstützt den FC Chelsea.
Sammy Watkins
Über das allseits bekannte Videospiel "FIFA" fand Sammy Watkins zum Fußball. Der Wide Receiver, damals bei den Buffalo Bills aktiv, wurde auf einem Gaming-Event schließlich gefragt, welches Team er denn mag. Die Antwort ist offensichtlich: Auch Watkins unterstützt den FC Chelsea.
© Twitter/sammywatkins
<strong>Ian Rapoport</strong><br>Der 44-Jährige, einer der bekanntesten Insider und Reporter der NFL, hat den Sieges-Tweet von Borussia Dortmund nach dem 2:0 beim FC Bayern mit sechs roten Ausrufezeichen versehen. Schon vor knapp zweieinhalb Jahren verkündete er via Social Media unter einem kurzen Clip aus dem Signal Iduna Park, er habe eine "Lebensentscheidung" getroffen und werde von nun an den BVB unterstützen.&nbsp;&nbsp;
<strong>Mac Jones</strong><br>Der Quarterback spielte mit den New England Patriots in der vergangenen Saison in Frankfurt. Vor dem Spiel im November 2023 gegen die Colts richtete er eine Botschaft an seine Fans in Deutschland. Die Anzahl derer dürfte vor allem in Dortmund nach diesem Video gestiegen sein. Ab 2024 spielt Jones für die Jacksonville Jaguars.
<strong>Jakob Johnson</strong><br>Der deutsche NFL-Import wurde 2021 in den USA mal gefragt, ob er es denn mit dem FCB oder dem BVB halte. Die Antwort des gebürtigen Stuttgarters kam wenig überraschend: "Weder noch. Ich bin VfB Stuttgart, Siegen und Kämpfen, bis ich sterbe. Okay?" Okay, man sieht's ja auch irgendwie...
<strong>Amon-Ra St. Brown</strong><br>Der derzeit größte deutsche NFL-Star hat schon lange eine Vorliebe für den FC Bayern. Schon 2021, noch bevor er von den Detroit Lions gedraftet wurde, bekannte er in einem Videochat mit Bayern-Juwel Jamal Musiala, dass er großer Fan des FC Bayern München sei.
<strong>Latavius Murray</strong><br>
                Der Running Back, der in der kommenden Saison für die Buffalo Bills spielt, hatte schon im Januar 2017 im <em><strong>ran</strong></em>-Interview gesagt: "Ich bin ein großer Fußball-Fan." Zum Gespräch mit Netman Icke Dommisch erschien er damals im Bayern-Trikot. Im Sommer 2017 schickten ihm die Bayern ihr damals aktuelles Shirt zu.
<strong>Julian Edelman</strong><br>Der ehemalige Star-Receiver der New England Patriots outete sich im September 2015 nicht speziell als Bayern-Fan, aber er war fasziniert von den fünf Toren, die Stürmer Robert Lewandowski im Spiel gegen Wolfsburg in nicht einmal zehn Minuten gelangen. Seine Begeisterung für den Fünferpack zeigte er auf seinem Instagram-Account.
<strong>Rob Gronkowski</strong><br>Ex-NFL-Star Rob Gronkowski hat sich mit einem Trikot des FC Barcelona ablichten lassen. Bei einem Besuch vor Ort ließ er sich unter anderem mit dem damaligen Barca-Star Lionel Messi ablichten.&nbsp; &nbsp; &nbsp; &nbsp; &nbsp; &nbsp; &nbsp; &nbsp;&nbsp;
<strong>J.J. Watt</strong><br>
                J.J. Watt ist zu seinen aktiven Zeiten ein großer Fan des FC Chelsea gewesen. Der Defensive End, der den Großteil seiner Karriere bei den Houston Texans verbrachte, hatte sich 2014 via Twitter offen zu den Blues bekannt. Das größte Fußball-Highlight in Watts Leben? Er feierte 2014 an der Stamford Bridge den Meistertitel Chelseas ausgiebig.
<strong>Odell Beckham Jr.</strong><br>
                Seit seinem Besuch im Jahr 2016 in München hat sich Odell Beckham Jr. zum Edelfan des FC Bayern München entwickelt. Viel trug dazu David Alaba bei. Beide Sportstars sind sehr gut befreundet. Beide hatten in ihrer Karriere aber auch schon großes Verletzungspech. Sowohl David Alaba, mittlerweile bei Real Madrid, als auch Beckham Jr., zuletzt bei den Baltimore Ravens unter Vertrag, hatten sich schon das Kreuzband gerissen.
<strong>Josh Norman</strong><br>
                Josh Norman ist großer Fan von Paris St. Germain. Er war schon bei seinem "Favorite Team" zu Besuch und hatte mit Ex-PSG-Star David Luiz ein wenig auf dem Trainingsplatz gekickt.
<strong>Andrew Luck</strong><br>
                Weniger spektakulär lässt es Andrew Luck angehen. In Europa hat er keinen Lieblingsverein, sondern daheim in den USA. Der ehemalige Quarterback der Indianapolis Colts verfolgt nahezu jede Partie der Houston Dynamos. Luck spielte laut eigener Aussage selbst Fußball. Sogar am Stanford-College, als es ihm eigentlich nicht erlaubt war.
<strong>Sammy Watkins</strong><br>
                Über das allseits bekannte Videospiel "FIFA" fand Sammy Watkins zum Fußball. Der Wide Receiver, damals bei den Buffalo Bills aktiv, wurde auf einem Gaming-Event schließlich gefragt, welches Team er denn mag. Die Antwort ist offensichtlich: Auch Watkins unterstützt den FC Chelsea.
Alles zur NFL auf ran.de
21.04

So fortgeschritten ist das neue Stadion der Buffalo Bills

  • Video
  • 01:38 Min
  • Ab 0

© 2024 Seven.One Entertainment Group